Schwere Verletzungen in Silvesternacht

Junge Männer verlieren Augenlicht und Finger durch Böller

Ein Feuerwerkskörper brennt ab. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild
Ein Feuerwerkskörper brennt ab. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

04. Januar 2020 - 16:21 Uhr

Daumen und Mittelfinger abgesprengt

Seinen Daumen und einen Mittelfinger hat ein junger Mann in Kahla (Saale-Holzland-Kreis) verloren, als ein Feuerwerkskörper in seiner Hand explodierte. Der 26-Jährige zündete Zeugenaussagen nach in der Silvesternacht gleich mehrere Böller, wobei der letzte in der Hand detonierte.

Weiterer schwerer Verletzungsfall im Saale-Holzland-Kreis

Weshalb der Mann den Knaller nicht wegwarf, konnte eine Polizeisprecherin am Donnerstag nicht sagen. Bei dem Feuerwerkskörper handelte es sich um Böller, die regulär nicht in Deutschland verkauft werden dürfen. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Ebenfalls im Saale-Holzland-Kreis erblindete ein 24-Jähriger durch einen Silvesterkracher auf einem Auge. Ein Feuerwerkskörper sei in der Silvesternacht im Heimatdorf des Mannes nicht detoniert. Als sich der junge Mann über den Böller beugte, um ihn erneut zu entzünden, sei der Kracher explodiert und habe den Mann schwer im Gesicht verletzt.

Quelle: DPA/ RTL.de