Grammy Awards 2020

Sieges-Serie: Billie Eilish ist die Abräumerin des Abends

Billie Eilish war die Siegerin des Abends.
© picture alliance, newscom

27. Januar 2020 - 12:40 Uhr

Billie Eilish dominierte

Diese Blitz-Karriere muss ihr erst einmal jemand nachmachen. Obwohl Billie Eilish erst im vergangenen Jahr ihren großen Durchbruch im Showgeschäft gefeiert hat, gehört sie bereits jetzt zu den gehyptesten Künstlerinnen des neuen Jahrzehnts. Ein erfolgreiches Studioalbum, knapp 40 Millionen verkaufte Tonträger, jede Menge Nummer-1-Hits und die 18-Jährige hat noch lange nicht genug. Jetzt durfte sie ihre Erfolgsserie mit weiteren Highlights krönen: Ganze vier Awards nahm sie im Rahmen der diesjährigen Grammy-Verleihung mit nach Hause.

Gewinnerin in allen wichtigen Kategorien

Es ist die wohl größte Auszeichnung, die ein Musiker im Laufe seiner Karriere erreichen kann und Billie Eilish heimste jetzt im Alter von nur 18 Jahren gleich vier der begehrten goldenen Grammophone ein. Die pompöse Veranstaltung, die jetzt im Staples Center in Los Angeles zelebriert wurde, verwandelte sie damit mal eben in ihre ganz persönliche Party. Die US-Sängerin griff nicht nur zwei Preise ("Record des Jahres" und "Song des Jahres") für ihre Erfolgssingle "Bad Guy" ab, auch ihr Album "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" wurde mit einem Grammy prämiert. Außerdem ertönte ihr Name in der Kategorie "Bester neuer Künstler" - die Paradedisziplin für jeden, der einmal in aller Munde sein will.

Die Sieger der Grammy Awards 2020

Freuen durften sich neben Billie Eilish auch Künstler wie Lizzo und The Chemical Brothers. Wir zeigen alle Gewinner der wichtigsten Kategorien im Überblick:

Record of the Year:
Bad Guy - Billie Eilish

Album of the Year:
Gewinner: When We All Fall Asleep, Where Do We Go? - Billie Eilish

Song of the Year:
Bad Guy - Billie Eilish O'Connell & Finneas O'Connell, songwriters (Billie Eilish)

Best New Artist:
Billie Eilish

Best Pop Solo Performance:
Truth Hurts - Lizzo

Best Pop Duo / Group Performance:
Old Town Road - Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus

Best Dance Recording:
Got To Keep On - The Chemical Brothers

Best Dance / Electronical Album:
No Geography - The Chemical Brothers

Best Traditional R&B Performance:

Jerome - Lizzo

Best R&B Song:
Say So - PJ Morton

Best Rap / Sung Performance:
Higher - DJ Khaled Feat. Nipsey Hussle & John Legend

Best Rap Song:
A Lot - Jermaine Cole, Dacoury Natche, 21 Savage & Anthony White

Best Rap Album:
Igor - Tyler, The Creator