Sport
Aktuelle Sportnachrichten, Ergebnisse und Spielberichte

Sieg in Leverkusen - Rückrundenstart nach Maß für den FC Bayern

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München 12.01.2018. Jubel Bayern München nach dem 1:0. V.l: Vidal, Müller (verd.) Süle, Alaba (oben), James und Torschütze Martinez. *** Bayer 04 Leverkusen FC Bayern Munich 12 01 2018 cheers Bayern Munich after a 1 0
Neues Jahr, altes Bild: Die Bayern bejubeln einen Bundesliga-Sieg. © imago/Horstmüller, HORSTMUELLER GmbH, imago sportfotodienst

Bayern schlägt Bayer

Der FC Bayern hat den ersten Dreier im Fußball-Jahr 2018 eingefahren. Zum Rückrundenauftakt siegte der souveräne Bundesliga-Spitzenreiter bei Bayer Leverkusen mit 3:1 (1:0) und baute sein Polster in der Tabelle vorübergehend auf 14 Punkte vor dem FC Schalke 04 aus.

Heynckes-Elf nutzt Leverkusener Standard-Schwäche

Bissige Leverkusener machten den Bayern anfangs das Leben schwer und gingen fast in Führung: Johannes Kohrs Kopfball (17.) ging nur Zentimeter am Gäste-Gehäuse vorbei. Die Heynckes-Elf nutzte danach Bayers chronische Standard-Schwäche. Javi Martinez fiel nach einer Ecke der Ball vor die Füße - der Baske zimmerte die Murmel humorlos unters Dach (32.).

Nach der Pause ging es rund: Leon Bailey narrte FCB-Verteidiger Niklas Süle, sein Schlenzer touchierte aber nur die Latte (56.). Wenig später schlug Franck Ribery nach einem Zuspiel von James Rodriguez einen seiner berühmten Haken (59.) und machte mit seinem 2:0 vor den Augen der Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß Eigenwerbung in Sachen Vertragsverlängerung. 

Leverkusen gab nicht auf. Kevin Volland verkürzte mit etwas Glück, Süle fälschte seinen Schuss unhaltbar für Bayern-Keeper Sven Ulreich ab (71.). Danach rannte die 'Werkself' eifrig an - ohne Erfolg. In der Nachspielzeit zirkelte James einen Freistoß ins Netz und besiegelte Leverkusens erste Heimniederlage der Saison.

Herrlich: "Brauchen uns nicht zu schämen"

"Die Mannschaft hat über weite Strecken taktisch und von der Defensive her sehr gut gespielt", lobte Bayern-Trainer Jupp Heynckes seine Mannen - mit einer Einschränkung. Nach dem 2:0 habe sein Team "ein bisschen die Konzentration verloren", was aber auch an starken Leverkusenern gelegen habe. "Es ist einfach schwer, hier zu gewinnen. Leverkusen ist eine junge, talentierte Mannschaft, die heute auch sehr offensiv gespielt hat", so der 72-Jährige.

Bayer-Coach Heiko Herrlich nahm die erste Heimniederlage der Saison gelassen: "Für den Auftritt brauchen wir uns nicht zu schämen. Wir haben versucht zu attackieren, verteidigen vor dem 0:1 aber nicht gut. Dann kriegen wir mit einem Konter das 0:2, hätten danach aber sogar noch den Ausgleich schaffen können. Bayern war abgeklärter, der Sieg geht in Ordnung. Heute wäre trotzdem was möglich gewesen."

Mehr Sport-Themen