Täter feuerten aus fahrendem Auto

USA: Siebenjährige auf Kindergeburtstag erschossen

Blaulicht
Blaulicht
© dpa, Patrick Seeger, pse fpt mut vfd bwe

31. August 2020 - 16:48 Uhr

Schießerei bei Geburtstagsparty - Mädchen (7) stirbt

Im US-Bundesstaat Indiana wurde eine Siebenjährige bei einem Kindergeburtstag erschossen. Das Mädchen war bei einem anderen Kind zum Feiern und Spaß haben eingeladen, doch die Party endete in einer Schießerei, wie die Polizei berichtet. Nach ersten Ermittlungen waren die Gäste gerade vor dem Haus, als aus einem fahrenden Auto heraus auf die Geburtstagsfeier geschossen wurde. Die Siebenjährige ging getroffen zu Boden.

Polizeichef von South Bend ist entsetzt

Das Mädchen wurde mit schwersten Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht, wo es wenig später starb. Alle anderen Gäste der Party in South Bend blieben glücklicherweise unverletzt, berichtete der Sender CNN. Wer genau hinter den tödlichen Schüssen steckt und warum die Täter das Feuer auf einen Kindergeburtstag eröffneten, ist noch unklar. Schießereien kommen in South Bend allerdings häufiger vor. Nachbarn zeigen sich schockiert und suchen nach einer Lösung.

Der örtliche Polizeichef reagiert mit einem emotionalen Statement. "In dieser Woche wurden schon vier Menschen erschossen. Einer davon ein unschuldiges Mädchen, das auf einer Geburtstagsfeier spielte", erklärte Scott Ruszkowski in einem Statement bei Facebook. "Das Leben muss nicht so sein und sollte nicht so sein." Er fordert nun, dass mehr unternommen wird, um solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. "Als Gesellschaft können wir diese sinnlose Gewalt nicht länger hinnehmen", meint der Polizeichef.