Sieben Tote bei Unruhen in Westsahara

14. Februar 2016 - 18:28 Uhr

Bei Unruhen im Anschluss an ein Fußballspiel sind in der Westsahara sieben Menschen getötet worden. Die Zwischenfälle ereigneten sich in der Stadt Ad-Dakhla im Süden des von Marokko annektierten Wüstengebiets. Wie die staatliche marokkanische Nachrichtenagentur 'MAP' berichtete, waren unter den Toten auch zwei Polizeibeamte.

Im Anschluss an ein Spiel am Sonntagabend in Ad-Dakhla zwischen der lokalen Mannschaft von Mouloudia und dem Team von Chabab Al-Mohammadia aus der Gegend der marokkanischen Wirtschaftsmetropole Casablanca waren Anhänger beider Clubs aneinandergeraten. Die Schlägerei weitete sich nach Medienberichten aus zu Straßenschlachten zwischen Anhängern und Gegnern einer Unabhängigkeit der Westsahara.