Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Urlaub in Pandemiezeiten

Sie wollen Ostern verreisen? Das sollten Sie jetzt wissen!

Am Strand sitzen Urlauber in einem Strandkorb
Am Strand sitzen Urlauber in einem Strandkorb
© dpa, Jens Büttner, jbu lop sab

19. Februar 2021 - 15:13 Uhr

Die Reiselust geht um - aber welche Rechte haben Urlauber?

Es kribbelt langsam, nicht nur die Abenteuerlichen von uns sehnen sich nach einer Abwechslung, mal eine Woche rauszukommen, einen Tapetenwechsel zu genießen und den Pandemie-Alltag hinter sich zu lassen. Besonders das bevorstehende Osterfest lässt viele Menschen auf einen Urlaub wenigstens innerhalb Deutschlands hoffen. Doch dabei sollten Sie einige Punkte bei der Buchung beachten, schließlich hat die Politik aktuell davor gewarnt, von einer Reisesicherheit auszugehen.

Pauschalreisende haben Stornierungsrechte

Die Verbraucherschutzzentrale Schleswig-Holstein schreibt auf ihrer Seite: "Mit der weltweiten Reisewarnung wegen des Coronavirus können Sie Pauschalreisen stornieren und Erstattung einfordern." Aber wann genau liegt eine Pauschalreise vor? "...wenn mindestens zwei unterschiedliche Reiseleistungen für eine Reise angeboten werden. Zu diesen Leistungen gehören zum Beispiel Flüge, Busfahrten, Unterkünfte, Mietwagen und Ausflüge am Urlaubsort. Pauschalreisen sind zum Beispiel Kreuzfahrten, Club-Urlaub, Schüleraustausch, An/Abreise & Unterkunft." Aber auch einzeln gebuchte Leistungen dürfen storniert werden. Auch kann es sein, dass Hotels und Fluglinien ihrerseits Flüge und Unterbringung absagen. Dann hat der Urlauber einen Anspruch darauf, sein Geld zurück zu bekommen.

Musterbriefe helfen im Ernstfall

Mal eben das Geld zurückzubekommen, ist aktuell aber gar nicht so einfach. Auf der Seite der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein finden Sie daher Musterbriefe für den Antrag auf Rückzahlung oder eine Restzahlung vom Urlaubsanbieter.

Nicht nur auf den Preis achten!

Wer jetzt unbedingt schon für Ostern buchen möchte, sollte nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf die Reisebedingungen. Einige Anbieter zeigen sich flexibel, was Corona-Stornierungen angeht, andere nicht, erklärt RTL-Reseexperte Ralf Benkö. Insgesamt müssen sich Reisende auch bei einer Erlaubnis für touristische Übernachten innerhalb Deutschlands immer ganz genau vor Abreise informieren: Brauche ich einen negativen Corona-Test? Komme ich aus einem Risikogebiet? Aktuell ist auch noch offen, ob die Regierung innerdeutsche Urlaubsreisen zu Ostern wieder erlauben wird. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hofft zumindest darauf, wie er in einem Gespräch mit RTL Aktuell äußerte. Derzeit ist Hotels die Unterbringung von touristischen Gästen bis zum 7. März nicht gestattet.

Auch interessant