Sicherheitsrat erlaubt direkte Hilfslieferungen für Syrien

15. Juli 2014 - 11:18 Uhr

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat den UN-Hilfsorganisationen grünes Licht für direkte Lieferung von mehr Hilfsgütern nach Syrien gegeben. Eine einstimmig verabschiedete Resolution erlaubt es, vier Grenzübergänge und mehr Routen im Land zu nutzen. Damit sollen drei Millionen Menschen vor allem in belagerten Regionen mit Nahrung und Medizin erreicht werden.

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon begrüßte die Resolution. Mindestens 10,8 Millionen Menschen bräuchten Hilfe, jetzt könne viel direkter geholfen werden. Die UN-Hilfsorganisationen würden die Resolution sofort umsetzen.