Zwei Corona-Fälle im Team

„Sicherheit geht vor“: TV-Show „The Masked Singer“ legt Zwangspause ein

"The Masked Singer": Moderator Matthias Opdenhövel und das Faultier
© ProSieben/Jens Hartmann, SpotOn

30. März 2020 - 11:29 Uhr

Pause aus gesundheitlichen Gründen

Die Rate-Show "The Masked Singer" legt "wegen zwei Corona-Erkrankungen im Team" eine Pause ein, denn Sicherheit gehe vor. Das gab der Sender am Sonntag bekannt. Aktuell ist demnach geplant, die Show am Dienstag, den 14. April, mit der vierten Folge der zweiten Staffel fortzuführen - "an diesem Tag war ursprünglich das Finale geplant". Von da an soll die Sendung wieder im bekannten Wochenrhythmus ausgestrahlt werden.

Video: So machen die Promis uns während Corona Mut

Weitere Pläne des Senders

"Wir hatten keine andere Wahl, als 'The Masked Singer' pausieren zu lassen. Sicherheit und Wohl der Crew und der Künstler unter den Masken haben oberste Priorität. Für unsere Zuschauer tut es mir leid: Aus dem überragenden Social-Media-Feedback konnten wir Dienstag für Dienstag ablesen, wie viel Freude gerade 'The Masked Singer' den Menschen in dieser Zeit der sozialen Isolation macht", so ProSieben-Chef Daniel Rosemann. "Wir hoffen alle, dass wir am 14. April 2020 wieder 'The Masked Singer'-Spaß in Deutschlands Wohnzimmer bringen können."

RTL.de-Doku: „Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus“

Wenn Sie mehr über die Ausbreitung und die Entwicklung erfahren möchten, bleiben Sie mit dem RTL.de-Liveticker auf dem aktuellen Stand.​

Das Coronavirus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Warum Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus".

spot on news/RTL.de