Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Bürgermeister stellt erste Öffnungsschritte vor

Shopping mit Termin? Das soll in Bremen bald möglich sein

Einkaufstüten
Einkaufstüten
© dpa, Carsten Rehder

25. Februar 2021 - 14:23 Uhr

Kunden könnten einzeln bedient werden

In seiner Regierungserklärung in der Bremischen Bürgerschaft hat Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) Lockerungen in Aussicht gestellt: Kunden sollen künftig einzeln und zu fest vereinbarten Terminen in den Geschäften bedient werden. Der Senat greife damit einen Vorschlag der Handelskammer auf.

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus jederzeit im Liveticker +++

Termin-Shopping als Schritt in die richtige Richtung?

"Die Kunden könnten sich dann den Wohnzimmerschrank oder die Küche ansehen, bevor sie sie kaufen, die Schuhe, die Hose oder die Jacke anprobieren und sich beim Fernseher persönlich davon überzeugen, ob das Bild wirklich besser ist, als bei dem alten Gerät", sagte Bovenschulte. Ganz alleine oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts im Geschäft sei das möglich, nur mit dem Verkäufer. "Ich meine, das ist ein Schritt in die richtige Richtung, und es ist im Sinne des Infektionsschutzes verantwortbar", behauptete der SPD-Politiker. Das sogenannte "date & collect" oder auch Termin-Shopping werde nicht für alle Händler der große Wurf sein, aber für einige werde es schon eine wesentliche Erleichterung sein.

Debatte um Kontaktbeschränkungen

18.11.2020, Bremen: Andreas Bovenschulte (SPD), Bürgermeister von Bremen, spricht bei einer Sitzung der Bürgerschaft. Die Bremische Bürgerschaft debattiert über Corona-Maßnahmen, den Etat 2021, sowie geltende Regeln und Einschränkungen für Silvesterf
Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte.
© dpa, Sina Schuldt, ssd tba

Der Senat wolle außerdem für eine Änderung der derzeitigen Kontaktbeschränkungen werben. Die geltende Regel, wonach ein Haushalt nur eine weitere haushaltsfremde Person treffen könne, passe nicht zu den aktuellen Infektionszahlen. In der Stadtgemeinde Bremen liegt der Inzidenzwert derzeit bei 60,6 (Stand: 24.02.).

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Auch interessant