2013 M02 22 - 10:37 Uhr

Bürger Lars Dietrich ist Moderator von "Shooting Stars"

Der gebürtige Potsdamer Bürger Lars Dietrich (40) ist Musiker, Komiker, Schauspieler und Tänzer zugleich. Zu seinen bekanntesten Songs zählen das in Zusammenarbeit mit Stefan Raab entstandene "Sexy Eis" und "Hier kommt die Maus" anlässlich des 25. Geburtstags der "Sendung mit der Maus" (WDR). 2001 und 2002 war er als festes Ensemblemitglied der Wochenshow auf Sat.1 zu sehen und seit 2003 ist er regelmäßiger Gast in den verschiedensten deutschen TV-Comedy- und Show-Formaten ("Genial daneben", "Extreme Acitivity" (Adolf-Grimme-Preis 2007, u.a.).

Gern gesehener Gast war er auch in der Kinder-Comedy "Chili TV" (KI.KA) an der Seite des Miesepeters Bernd das Brot. 2006 bis 2008 moderierte er zusammen mit Kathy Weber und Nela Panghy-Lee die Show Alles NICK! (Nickelodeon). Von August 2006 bis Ende 2007 trat er als Eisdielenbesitzer Lasse Rudolph in der beliebten Daily Soap "Schloss Einstein" (ARD/MDR) im KI.KA auf. 2007 erhielt Bürger Lars Dietrich den "Deutschen Comedypreis" als Ensemblemitglied der RTL-Sendung "Frei Schnauze XXL" (Beste Comedy-Show), absolvierte aber auch Gastauftritte in Klassikern wie der ZDF-Krimireihe "Soko 5113". 2009 moderierte Lars zusammen mit Jasmin Wagner die Premiere das erfolgreiche Songwriter-Dokuformat "Dein Song" (ZDF/KI.KA), seit 2010 mit Johanna Klum als Co-Moderation.

Parallel dazu schlug er ein weiteres Kapitel seiner Karriere auf und veröffentlichte sein erstes Buch "Schlecht Englisch kann ich gut". 2010 folgten die Hörbuch-Version und eine ausgedehnte Lesereise durch ganz Deutschland. 2011 betrat er die Theaterbühne als Hauptdarsteller in "Machos auf Eis" in der Comödie Dresden. In Disney's "Gnomeo und Julia" (Kinostart März 2011) synchronisierte Lars die Hauptrolle des Gartenzwergs Gnomeo. Für ZDF tivi moderierte er -ebenfalls gemeinsam mit Johanna Klum- 2011 die Action-Show "XXS - Hilfe wir werden geschrumpft!" im KI.KA. In der KI.KA-Comedyserie "Sturmfrei" ist er seit Herbst 2011 in der Rolle des unkonventionellen Onkel Lars zu sehen.