Sagt dieses Horoskop häusliche Gewalt voraus?

Shitstorm wegen „Tina“-Horoskop: „Blaue Flecken und Prellungen sind programmiert“

Verherrlicht das „Tina“-Horoskop Gewalt in der Partnerschaft?
© iStockphoto, Symbolbild

11. Dezember 2019 - 15:10 Uhr

Zeitschrift kassiert Shitstorm wegen eines frauenverachtenden Horoskops

Wie konnte DAS nur so abgedruckt werden? Das dürfte sich jeder fragen, der das September-Horoskop der Zeitschrift "Tina" liest, das derzeit durch die sozialen Netzwerke zirkuliert und einen riesigen Shitstorm gegen das Frauenblatt entfacht hat. Darin wird – so scheint es – gewarnt, dass es in der Partnerschaft zu Handgreiflichkeiten kommen könnte.

Wie konnte so etwas abgedruckt werden?

"Ihr Partner wird Sie diesen Monat nicht mit Samthandschuhen anfassen, blaue Flecken und Prellungen sind programmiert", heißt es unter dem Horoskop-Stichwort "Beziehung". Ja, Sie haben richtig gelesen! Dieses Horoskop, so teilt Twitter-Nutzerin Guillotines mit, die die Zeitung abfotografiert hat, ist in der "Tina" Astro 09/2019 erschienen. So etwas wurde 2019 geschrieben! Und abgedruckt! Da sollten doch bei irgendjemandem die Alarmglocken komplett durchgedreht sein.

Es geht sogar noch weiter: "Aber vielleicht musste das auch mal sein, denn nach dem großen Knall scheint sich alles wieder einzurenken. Sie fangen gemeinsam neu an, schließen nun endlich Frieden." Na dann!

„Das ist abscheulich“

Der Tweet, in dem die Nutzerin das Frauenblatt für dieses Horoskop anprangert, wurde inzwischen knapp 900 Mal geteilt und über 4.400 Mal mit "Gefällt mir" markiert – Tendenz steigend. In den Kommentaren zeigen sich andere Nutzer schockiert und entrüstet. Viele fordern, dass der verantwortliche Redakteur entlassen wird und reagieren mit Unverständnis, dass ein solcher schlimmer Fauxpas nicht durch die nötige Kontrolle verhindert wurde.

"Frauen bitte nur im September verprügeln und bei passendem Sternzeichen. Dann hat sie es auch verdient und danach wird es auch wieder besser. Kaum zu glauben, dass so was in einer Frauenzeitschrift steht", schreibt ein Nutzer. "Das ist abscheulich", findet ein anderer.

Zeitschrift hat sich bereits entschuldigt

Schnell wurde auf Twitter die Forderung nach einer Stellungnahme laut. Der ist die Bauer Media Group, zu der die Zeitschrift "Tina" gehört, bereits nachgekommen. "Wir möchten uns mit Nachdruck für diese Textpassage entschuldigen, die im vollkommenen Gegensatz zu unserem Frauenbild steht", heißt es. Es sei zu einem Formulierungsfehler gekommen.

Auch einige wenige Kommentare legen den Text des Horoskops durchaus als Metapher aus. 'Es könne holprig werden in der Beziehung', statt 'Vorsicht, es hagelt blaue Flecken'. Bei so einem sensiblen Thema wie häuslicher Gewalt ist ein solcher Schnitzer dennoch nicht wegzureden. Wir hoffen, dass die Zeitschrift demnächst lieber dreimal über Texte liest, die auf eine frauenverachtende und/oder gewaltverherrlichende Art und Weise ausgelegt werden könnten.

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Hilfe finden Betroffene über das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen (Frauennotruf) unter der Nummer 08000 116 016.