Shirin David: Ex-DSDS-Jurorin muss wegen Herzproblemen auf Beyoncé verzichten

5. Juli 2018 - 14:25 Uhr

Wegen Herzrhythmusstörungen im Krankenhaus

Große Sorge um Shirin David (23). Die Ex-DSDS-Jurorin postete in ihrer Instagram-Story Bilder von sich im Krankenhaus. Statt als VIP-Gast zum Beyoncé-Konzert in Berlin zu gehen, musste die Influencerin mit Herzproblemen in die Notaufnahme.

Shirin leidet am Wolff-Parkinson-White-Syndrom

Shirin David leidet am Wolff-Parkinson-White-Syndrom, einer Form von Herzrhythmusstörungen. Dabei tritt Herzrasen, Schwindel oder sogar Bewusstlosigkeit auf. Shirin musste deshalb schon öfter ins Krankenhaus, um am EKG überwacht zu werden.

Dieses Mal war das Timing allerdings besonders schlecht, wie Shirin in ihrer Instagram-Story verrät. Eigentlich hatte die Influencerin VIP-Karten für das Konzert von Beyoncé und Jay-Z im Berliner Olympiastadion. Frustriert schrieb sie: "3x darfst Du raten, wer heute Abend nicht aufs Beyoncé-Konzert gehen wird weil gewesen". Von Shirins Fans gab es viel Trost und ganz viele Fotos und Videos vom Konzert, damit sie wenigstens ein bisschen dabei sein konnte.

Beyoncé (36) hätte es allerdings fast selbst nicht zu ihrem eigenen Auftritt geschafft. Sie eilte nämlich kurz nach der Landung in Berlin direkt vom Flughafen aus zunächst einmal mit den Kindern Blue Ivy (6) und den Zwillingen Rumi und Sir Carter (1) in die Kinderneurologie des Virchow-Klinikums. Shirin kommentierte diese News mit "Sis und ich haben heute beide keinen guten Tag". Ganz offensichtlich. Gute Besserung!