Liebes-Aus nach 12 Jahren

Sie kämpfte: Shakira versuchte noch, Beziehung zu Gerard Piqué zu retten

FILE PHOTO: Colombian singer Shakira and Barcelona's soccer player Gerard Pique (L) pose during a photocall presenting her new album Shakira in Barcelona March 20, 2014. REUTERS/Albert Gea/File Photo
Shakira hielt an ihrer Ehe mit Gerard Piqué fest.
/FW1F/Christina Fincher, REUTERS, Albert Gea

Es ist erst ein paar Tage her, dass diese traurige Nachricht die Runde machte: Shakira (45) bestätigte die Trennung von Gerard Piqué (35). Doch die Entscheidung, sich zu trennen, traf die Musikerin nicht leichtfertig. Ganz im Gegenteil: Sie habe mehrmals versucht, ihre Beziehung zu retten!

Shakira kämpfte für die Liebe

Zwölf Jahre waren Shakira und der Fußballer ein Paar – sie sind sogar Eltern von zwei Kindern. Kein Wunder also, dass die 45-Jährige an ihrer Liebe zunächst festhielt. „Piqué wollte sich schon seit einiger Zeit trennen, aber Shakira nicht“, so die Journalistin Lorena Vazquez gegenüber „Ya es Mediodia“. Wie auch „20minutos“ berichtet, soll es schon länger zwischen beiden gekriselt haben. Zweimal habe sie ein Liebes-Aus abwenden können – doch dann kam es am Ende doch zum endgültigen Schlussstrich.

Grund für die Trennung soll Gerards Untreue gewesen sein. Sie soll ihn angeblich sogar dabei erwischt haben. Bestätigt ist das Fremdgehen nicht – das Beziehungsende aber schon. „Wir bedauern, bestätigen zu müssen, dass wir uns trennen“, ließ Shakira über einen Sprecher mitteilen. „Für das Wohlergehen unserer Kinder, die unsere höchste Priorität sind, bitten wir Sie, ihre Privatsphäre zu respektieren. Danke für Ihr Verständnis.“

Gemeinsamer Ausflug nach Tschechien

Shakira & Piqué nach Trennung gesichtet Das Ex-Liebespaar geht getrennte Wege
00:33 min
Das Ex-Liebespaar geht getrennte Wege
Shakira & Piqué nach Trennung gesichtet

Ihre zwei Söhne Milan (9) und Sasha (7) haben absolute Priorität – daher sind Shakira und Gerard sogar kürzlich noch zusammen nach Tschechien gereist, um dort ein Baseball-Spiel des Neunjährigen zu besuchen. Zurück in Barcelona trennten sich ihre Wege aber sofort wieder. (dga)