Sexueller Missbrauch von Patientinnen: Arzt vor Gericht

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

01. Dezember 2021 - 1:42 Uhr

Wuppertal/Solingen (dpa) - Ein Arzt soll in Solingen jahrelang Patientinnen sexuell missbraucht haben. Von diesem Mittwoch (9.00 Uhr) an steht der Mediziner vor dem Wuppertaler Landgericht. Laut Anklage hat der 55-Jährige als Arzt in seiner Praxis das Behandlungsverhältnis ausgenutzt, um sich den Frauen in sexueller Absicht zu nähern.

Die Vorwürfe reichen in die Jahre 2012 bis 2017 zurück. Dann hatte eine Frau Anzeige erstattet und ihre Vorwürfe öffentlich gemacht. Danach meldeten sich weitere Frauen und erstatteten ebenfalls Anzeige. Laut Anklage wurden 21 Frauen Opfer des Arztes, einige von ihnen mehrfach. Die Anklage listet 28 Taten auf.

© dpa-infocom, dpa:211130-99-204061/3

Quelle: DPA