Viersen: 36-Jähriger Chef einer Tanzschule unter Verdacht

Tanzlehrer verhaftet: Er soll seit Jahren junge Schülerinnen missbraucht haben

Tanzlehrer verhaftet: Verdacht auf sexuellen Missbrauch von Kindern
© RTL

06. Juli 2020 - 11:14 Uhr

Viersen: Chef von Tanzschule soll Kinder missbraucht haben

Schrecklicher Verdacht gegen den Chef einer Tanzschule. Der Mann (36, deutsch) soll seit Jahren Tanzschülerinnen im Alter zwischen 13 und 18 Jahren missbraucht haben.

Ein Opfer ging zum Anwalt, dann rollte die Lawine los

Ein mutmaßliches Opfer ging zum Anwalt. Der erstattete dann Strafanzeige. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und fand offensichtlich weitere Opfer. Es besteht der Verdacht des teilweise schweren Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen und anderer Sexualstraftaten. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag ab. Die Ermittler befürchten, dass der Mann nochmal zuschlägt. Ein Richter ordnete für den Tanzlehrer Untersuchungshaft an.

Polizei befürchtet, dass es weitere Opfer gibt

Bislang sind sechs Mädchen aus dem Kreis Viersen bekannt, die Opfer des Mannes wurden. Weitere Befragungen stehen an, so dass sich die Opferzahl möglicherweise noch erhöhen könnte. Die Ermittler haben konkrete Hinweise auf weitere Opfer. Die bislang befragten Mädchen gaben in ihren Vernehmungen an, dass der Tanzlehrer zunächst ein enges Vertrauensverhältnis zu ihnen aufgebaut habe, bevor er sie zu sexuellen Handlungen an sich selbst aufforderte.