Drei Übergriffe in kurzer Zeit gemeldet

Sexualverbrecher in Frankfurt-Schwanheim unterwegs

Polizeifahrzeug

02. Juli 2020 - 13:59 Uhr

Ist es immer derselbe Täter?

Drei Frauen sind innerhalb kurzer Zeit in Frankfurt-Schwanheim Opfer sexueller Belästigung geworden. Ist hier ein Serientäter unterwegs? Die Übergriffe fanden zwischen dem 12. und 27. Juni statt, jeweils am frühen Abend zwischen 19:15 und 19:45 Uhr. In zwei der drei Fälle fiel den Opfern der "schlurfende Gang" des Täters auf, zweimal ist von einem blauen T-Shirt die Rede. Ein Zusammenhang liegt zumindest nahe.

Erster Fall

Am 12. Juni 2020 war eine 22-Jährige Frankfurterin zu Fuß in der Straße Zum Eiskeller unterwegs. Bei der Straßenbahnhaltestelle "Waldfriedhof-Goldstein" wurde sie von hinten von einem Unbekannten angegriffen und zu Boden gestoßen. Er wollte sie unsittlich berühren, floh aber, nachdem sie sich heftig wehrte.

Täterbeschreibung:

  • etwa 20 Jahre alt
  • 170-175 cm groß
  • dunkler Teint
  • schwarze, glatte Haare
  • dunkle Augen
  • dickliche Figur

Er trug ein blaues T-Shirt mit weißen Streifen auf den Ärmeln, eine schwarze, kurze Hose, dunkle Sportschuhe und einen hellblauen Einwegmundschutz.

Zweiter Fall

Am 19. Juni 2020 stieg eine 21-jährige Frau an der Haltestelle "Waldfriedhof-Goldstein" aus der Straßenbahn und ging durch die Straße "Zum Eiskeller". Kurz vor der Straßburger Straße wurde sie von einem Mann angesprochen. Er berührte sie unsittlich und fügte ihr hierdurch Hämatome zu, heißt es im Polizeibericht. Sie wehrte sich und schlug ihn in die Flucht.

Täterbeschreibung:

  • 165-175 cm groß
  • Dickliche Figur, Doppelkinn,
  • schwarze, kurze Haare
  • südländisches Erscheinungsbild.

Er trug einen Mund- Nasenschutz und hatte einen "schlurfenden Gang". Bekleidet war er mit einem blauen T-Shirt mit weißen Streifen auf den Ärmeln, außerdem hatte er einen Rucksack bei sich.

Dritter Fall

Am 27. Juni 2020 joggte eine 47-jährige Frau durch den Schwanheimer Wald. in der Agendawaldschneise wurde sie von hinten von einem unbekannten Mann angegriffen, der sie umfasste, unsittlich berührte, hochhob und dann auf den Boden warf. Anschließend flüchtete er.

Täterbeschreibung:

  • etwa 25 Jahre alt
  • ca. 175 cm groß
  • normale bis kräftige Statur
  • schwarze, an den Seiten rasierte Haare
  • "indisches Erscheinungsbild"

Er trug ein weißes T-Shirt mit Brustaufdruck und hatte einen "schlurfenden Gang".

Polizei bittet um Hinweise

Wer Hinweise zu dem oder den Tätern geben können,wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 069-75551399 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Brandenburg: Polizei fandet mit Phantombild nach Vergewaltiger

Die Polizei in Brandenburg sucht mit einem Phantombild nach dem Verbrecher, der eine junge Frau in Kleinmachnow beim Joggen überfallen und vergewaltigt haben soll. Er soll ihr in einem Wald nahe Potsdam aufgelauert haben.