Gefährlicher Escort-Job

Nathalie (23) ermordet nach Sex-Date: Sexarbeiterin Josefa gibt Tipps, wie Frauen sich schützen können

20. Dezember 2019 - 14:29 Uhr

Nach dem Tod von Nathalie: So gefährlich leben Escort-Girls

Als die 23-jährige Nathalie M. aus Nordfriesland tot aufgefunden wurde, gab der Todesfall einige Rätsel auf. Warum musste die junge Frau sterben? Nach aktuellen RTL-Recherchen soll sie den ersten Kontakt mit ihrem Mörder auf einer Escortseite gehabt haben. Ihre Familie ahnte offenbar nichts von dem Doppelleben als Escort-Girl. Wurde ihr dieses Geheimnis zum Verhängnis?  Sexarbeiterin Josefa Nereus kennt die Gefahren, die sich Frauen im Sex-Gewerbe aussetzen. Sie geht schon aus Sicherheitsgründen mit ihrem Job sehr offen um. Im Video erklärt sie, welche Schutzmaßnahmen Frauen ergreifen sollten.

Was ist ein Escort-Girl?

Escort-Girls können sich über eine Escort-Agentur oder auch Escort-Apps an einen "Partner" vermitteln lassen, der sie für ihre Zeit, Gesellschaft und manchmal auch Sex bezahlt.

Im Gegensatz zu Etablissements klassischer Prostitution, wie Bordelle, Klubs und Laufhäuser finden die Treffen im Restaurant, Hotel oder in der Wohnung des Kunden statt. Dies birgt allerdings Gefahren, die wie im Fall Nathalie tödlich enden können.

Wie sich Escort-Damen schützen können, erklärt Sexarbeiterin Josefa im Video.