Chemnitz

Sex-Ferkel steigt an roter Ampel zu Frau ins Auto: Die Chronologie einer unfassbar dreisten Tat

24. November 2020 - 13:11 Uhr

Sexuelle Belästigung: Polizei bittet um Hinweise

Was für eine beklemmende Situation: Eine Frau in Chemnitz kann einen Mann abschütteln, der sie unsittlich berührt hat und mit ihrem Auto davonfahren. Als sie an einer roten Ampel anhalten muss, steigt der fiese Typ dreist in ihr Auto ein und fasst sie erneut an. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Verbrecher. Die Chronologie der Tat – im Video.

Wer hat etwas gesehen?

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag in der Theaterstraße in Chemnitz, teilte die Polizei mit. Die Frau hatte im Hinterhof eines Hauses geparkt. Als sie in ihren Wagen einsteigen wollte, packte der Unbekannte sie von hinten und berührte sie unsittlich.

Die 38-Jährige wehrte sich gegen den Angreifer, stieg in ihr Auto und fuhr weg. Als sie in der Nähe des Tatorts halten musste, stieg der Mann auf der rechten Seite in den Wagen und wurde erneut zudringlich.

"Die Geschädigte wendete vermutlich in Panik mit ihrem Auto und fuhr samt des Täters teils in Schlangenlinie Richtung Stadtbad. Unmittelbar vor dem Abzweig zur Webergasse gelang es ihr, im Gerangel den Mann aus dem Auto zu stoßen und endgültig davonzufahren", heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Die Frau blieb körperlich unversehrt.

So beschreibt die Frau den Täter

  • etwa 1,85 Meter groß
  • dunkelhaarig
  • dunkel gekleidet.
  • sprach Hochdeutsch mit Akzent

Wer hat am Freitagabend, zwischen 20.05 Uhr und 20.15 Uhr, die Geschehnisse in der Theaterstraße an beziehungsweise in einem roten Ford-Kleinwagen mitbekommen und kann weitere Angaben machen? Wer kann weitere sachdienliche Hinweise zum Täter geben?

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 mit der Kriminalpolizei Chemnitz in Verbindung zu setzen.