Sepsis: Mit diesem Video warnt Katie Goulhorn aus Großbritannien andere Eltern

28. Februar 2018 - 16:42 Uhr

Baby Chloe wäre fast gestorben

Was für ein Schock! Innerhalb weniger Stunden ändert sich der Zustand der elf Wochen alten Chloe dramatisch: Während sie noch um halb vier friedlich schläft, liegt sie schon um 17 Uhr auf der Intensivstation und die Ärzte kämpfen um ihr Leben. Sepsis! Blutvergiftung! Eine oft unterschätzte Krankheit. Mutter Katie Goulbourn aus England veröffentlichte nun die Bilder und ein Video auf ihrer Facebook-Seite und will damit andere Eltern warnen.

Eine Sepsis entsteht durch eine Infektion

"Dieses Video zu sehen, bringt all die Angst aus dieser Nacht zurück. Aber wenn ich gewusst hätte, dass die Symptome, die Chloe an diesem Nachmittag zeigte, lebensbedrohlich waren, hätte ich schneller handeln können", sagte die junge Mutter der 'Daily Mail'.

Eine Sepsis entsteht immer durch eine Infektion. Das kann eine Wunde sein, die sich entzündet oder aber auch eine Lungenentzündung. Unser Körper ist eigentlich darauf ausgerichtet, solche Infektionen selber in den Griff zu bekommen. Kommt es aber zu einer Sepsis, werden die Krankheitserreger und Giftstoffe über die Blutgefäße über den ganzen Körper verteilt. Das allein reicht nicht für eine Blutvergiftung, aber wenn das Immunsystem besonders heftig reagiert, kann daraus eine Sepsis entstehen.

Eine Sepsis wird oft unterschätzt – gehört die Blutvergiftung doch zu den Top 3 der häufigsten Todesursachen in Deutschland, etwa 60.000 Menschen sterben daran jährlich. Die Blutvergiftung kann einen septischen Schock auslösen und das ist ohne die Gabe von Medikamente lebensgefährlich. Dies kann nämlich zu einem multiplen Organversagen führen und bei Nichtbehandlung eben auch zum Tod.

Die genauen Symptome einer Sepsis können Sie hier nachlesen.