Mit ihrer offenen Art begeistert Mirja Boes ihr Publikum

Es mag zwar sein, dass Mirja Boes aufgrund ihres Geschlechts und ihres attraktiven Äußeren bei Männern immer wieder gewisse Beschützerinstinkte hervorruft. Beschützt werden müssen allerdings in ihrem Fall eher die Männer, die sich von den diversen Lachkrämpfen, die die bekannte Comedienne reihenweise auslöst, nur schwer wieder erholen.

Mit ihrer offenen und quirligen Art begeistert Comedy-Star Mirja Boes seit Jahren ihr Publikum. Ihr unglaubliches Temperament ist ihr Markenzeichen geworden und macht jeden Auftritt der beliebten Komikerin zu einem mitreißenden Happening. Seit Anfang 2012 tourt Mirja Boes mit ihrem neuen Bühnenprogramm "Ich doch nicht!!!" durch Deutschland. Und auch für die TV-Zuschauer gibt es endlich ein Wiedersehen mit der mehrfach ausgezeichneten Komikerin. Ab Samstag, 28. September, 23.30 Uhr kehrt die Wahlkölnerin mit acht neuen Folgen ihrer erfolgreichen Sketch-Comedy "Ich bin Boes" auf den Bildschirm zurück.

Auch die dritte Staffel bietet wieder das volle Pfund Mirja Boes, denn die Top-Comedienne ist ein echtes Verwandlungstalent. Keine Rolle ist ihr zu verrückt und keine Verkleidung zu skurril. Da liegt es auf der Hand, dass in den Sketchen auch ihre "Lieblingsfigur" Valerie Denzer nicht fehlen darf. Die schräge Styling-Beraterin versucht auch in den neuen Folgen wieder in ihrer Sendung "Preiswert Perfekt" sensationell schlechte Fashiontipps an die Frau zu bringen.

Außerdem ist sie wieder als Bademeisterin Emily, als geile Lehrerin und in ihrer erfolgreichen "Maaaann"-Reihe zu sehen. Aber neben ihren bekannten und beliebten Figuren präsentiert Mirja Boes mit der "Bösen Fee", dem "Zimmermädchen", der "Polizeipsychologin", der "Imbissbudenverkäuferin" und der "Schlechten Bauchrednerin" gleich fünf neue Charaktere! Und eins ist klar: Es bleibt echt Boes!

Neue Figuren bei "Ich bin Boes"

"Ich bin Boes" Mirja Boes Die schräge Styling-Beraterin Valerie Denzer versucht auch in den neuen Folgen wieder sensationell schlechte Fashion-Tipps an die Frau zu bringen.

Böse Fee
Attraktiven Männern erscheint eine Fee wie aus dem Märchenbuch, die die Männer davon überzeugt, dass ihre Freundinnen sie nur ausnutzen. Aus diesem Grund zaubert sie die Freundinnen immer gleich weg und lässt sich von den nun alleinstehenden attraktiven Männern nach Strich und Faden verwöhnen.

Zimmermädchen
Mirja als Zimmermädchen, das nicht so nett ist, wie man es von einem Hotel gewohnt ist. In den unmöglichsten Situationen platzt sie ins Hotelzimmer und gibt den Gästen noch Tipps, wie sie ihre Sexstellungen verbessern können, oder wie sie das Hotelzimmer selber reinigen können.

Polizeipsychologin
Als Polizeipsychologin wird Mirja zu allen möglichen Verrückten gerufen, die eine kriminelle Tat vorhaben. Sie hört sich einfühlsam ihre Geschichte an, und als die Verrückten kurz vorm Aufgeben sind, sagt sie genau das Falsche, was die Täter vollends in den Wahnsinn treibt.

Imbissbudenverkäuferin
Die Imbissbude der prolligen Verkäuferin Renate ist der Hit. Von überall her strömen die Kunden und nehmen kilometerlange Fußmärsche auf sich, um bei Renate eine Currywurst mit Pommes zu verdrücken. Und das obwohl ihre Pommes die schlechtesten weit und breit sind. Das Geheimnis liegt nicht in den Pommes, sondern in den großen Brüsten von Renate, die sie in ihrer Bude namens "Titten und Fritten" auch gerne zur Schau stellt.

Schlechte Bauchrednerin
Mirja leitet eine Selbsthilfegruppe für frustrierte Singles. Als Therapiemaßnahme hat sie eine Bauchrednerpuppe mit der Maske von George Clooney immer dabei. Sehr zum Ärger der anderen Teilnehmer, hat es "George" nur auf Mirja abgesehen, und versucht alles, "sie ins Bett zu bekommen".