Wacken Metal School - Weltweit erste Metal Academy

Semester gestartet: Diese 6 Studenten werden professionelle Metal-Heads

01. Oktober 2020 - 18:21 Uhr

Professionelle Musiker im Bereich Rock/Metal

Am 1. Oktober 2020 startet das erste Semester an der Wacken Metal Academy in Hamburg. Ja, richtig gelesen: Hier werden professionelle Musiker im Bereich Rock/Metal ausgebildet. Ihr Handwerkszeug lernen die zukünftigen Sänger und Instrumentalisten von hochkarätigen Musikdozenten mit jahrelanger Praxiserfahrung – in nur zwei Jahren.

Wie der Alltag in der weltweit ersten Metal Academy aussieht, sehen und hören Sie im Video.

Musikalische Vorkenntnisse sind erforderlich

Die Anforderungen an die Auszubildenden sind hoch, sowohl im praktischen als auch im theoretischen Bereich. Bei der Aufnahmeprüfung müssen die angehenden Musiker drei Songs auf ihrem Hauptinstrument performen können. Eins davon aus eigener Feder. Außerdem müssen sie ausreichend theoretische Vorkenntnisse haben und etwa Intervalle und Dreiklänge bilden können.

Die Wacken Metal School ist eine Kooperation aus der Hamburg School of Music, dem legendären Wacken Open Air und der FH Heide. Die Ausbildung findet dabei in den Räumen der staatlich anerkannten Berufsfachschule der Hamburg School of Music statt und kostet rund 590,00 Euro im Monat.

Wacken 2020 wurde wegen Corona abgesagt

31.07.2019, Schleswig-Holstein, Wacken: Besucher des Wacken Open Air feiern beim Auftritt der Feuerwehrkapelle Wacken. Das Konzert der Firefighters musste nach einer Unwetterwarnung abgebrochen werden. Foto: Axel Heimken/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Das Wacken Festival zieht jährlich etwa 85.000 Metalheads nach Schleswig-Holstein.
© dpa, Axel Heimken, ahe

Das Wacken Open Air 2020 wurde in diesem Jahr coronabedingt abgesagt. In diesem Sommer ist es daher in der kleinen 2.000-Seelen-Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein ruhig geblieben. Das Wacken Open Air findet seit dem Jahr 1990 statt und ist mittlerweile das größte Metal-Festival der Welt. 2020 sollten Bands wie In Extremo ("Vollmond") und Judas Priest ("Electric Eye") auf den Bühnen stehen, für den Veranstaltungszeitraum vom 30. Juli bis 1. August wurden erneut mehr als 75.000 Fans erwartet.