Polizeieinsatz in Obertshausen

Alles für ein spektakuläres Selfie: Jugendliche klettern auf 25 Meter-Kran

Baustelle in der Dämmerung *** Construction site at dusk PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY photocase_
Baustelle in der Dämmerung *** Construction site at dusk PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY photocase_
© imago images / Photocase, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

19. Oktober 2020 - 9:18 Uhr

Lebensgefährliche Aktion für ein Selfie

Da wurde auch der Polizei schwindelig: Um ein spektakuläres Selfie mit dem Handy zu machen, erkletterten eine 15- und eine 17-Jährige aus Obertshausen in der Nacht auf Sonntag den 25 Meter hohen Ausleger eine Baukrans. Eine Beamtin musste die Leiter selbst hinaufklettern, nachdem die beiden Mädchen auf die Ansprache vom Boden aus nicht reagierten.

Mut angetrunken

Laut der Polizei Südosthessen standen die beiden Jugendlichen unter Alkoholeinfluss. Sie hätten außerdem versucht, nach der Aktion zu flüchten. Die 15-Jährige habe bestritten, auf dem Kran gewesen zu sein – die Videoaufzeichnung des Krans widerlegte jedoch ganz klar ihre Aussage. In der nächsten Zeit muss sie von solch spektakulären Selfies Abschied nehmen, da die Polizei zur Auswertung der Fotos ihr Handy in Gewahrsam nahm. Die beiden Mädchen wurden den Eltern übergeben. Nun werde laut Polizei ermittelt, ob eine Straftat vorliegt.

Bei vergleichbaren Fällen in Deutschland mussten die Täter die Kosten des Polizeieinsatzes übernehmen und kassierten eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.