DAS ist mal peinlich!

Selfie-Fail: Was sollte hier eigentlich nicht auf dem Bild sein?

Peinlich, peinlich! Das Selfie der Britin Shannon Butt ging mächtig in die Hose.
© Twitter, ShanRose14

29. Mai 2020 - 11:52 Uhr

Au Backe! Dieses Selfie ging mächtig in die Hose

Dieser Selfie-Versuch ist mal richtig in die Hose gegangen - und zwar im wahrsten Sinne! Eigentlich wollte die Britin Shannon Butt (Sie werden sehen: Der Name ist hier Programm...) lediglich ein Badezimmer-Selfie von sich auf Twitter posten. Dabei entging ihr jedoch ein ziemlich pikantes Detail im Hintergrund des Bildes. Können Sie erkennen, was eigentlich nicht Teil des Bildes hätte sein sollen?

Peinliche Po-se im Spiegel

Wir lösen auf: Vor dem Posten ihres Selfies hatte Shannon leider nicht bemerkt, dass sie im Spiegel hinter sich versehentlich auch noch ihren Freund fotografiert hatte. Und zwar in einer mehr als peinlichen Pose. "Das Foto war bereits seit 37 Minuten online, bevor ich merkte, dass mein Freund sich gerade ernsthaft im Spiegel hinter mir DEN HINTERN ABWISCHT", schreibt die 22-Jährige über ihren Fauxpas.

Souveräne Reaktion von Shannons Freund

Und Shannons Freund? Der reagierte nicht nur ganz entspannt, sondern ebenfalls ziemlich amüsiert auf den unverhofften Ruhm seines Hinterteils. Mit den Worten "Ich hab's für dich repariert, Schatz" postete er das Foto erneut auf Twitter. Diesmal zwar ohne die Spiegelung seines Allerwertesten im Hintergrund - dafür verpasste er der Handyhülle seiner Liebsten ein kleines Make-over. Eine sehr gelungene Po-inte, wie wir finden.