RTL News>News>

SEK-Einsatz in Delitzsch: Gesuchter Mann (25) entwischt "vermutlich über den Balkon"

Razzia nach Schüssen in Leipzig

25-Jähriger entkommt dem SEK "vermutlich über den Balkon"

09.07.2020, Lsn, Delitzsch: Polizeifahrzeuge stehen vor einem Wohnhaus. Drei Monate nach den Schüssen in der Leipziger Eisenbahnstraße mit einem Schwerverletzten hat die Polizei mit einem Großaufgebot in Delitzsch nach einem Tatverdächtigen gesucht.
Spezialeinsatzkommando im Einsatz in Delitzsch
pen gfh, dpa, Peter Endig

SEK-Einsatz in Delitzsch (Sachsen)

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei stürmte am frühen Donnerstagmorgen eine Wohnung im sächsischen Delitzsch. Dort wollten die Beamten einen 25-jährigen Mann festnehmen, der Anfang April in Leipzig einen 57-Jährigen mit einer Schusswaffe schwer verletzt haben soll. Das SEK-Team kam offenbar zu spät: Der Verdächtige konnte der Festnahme entkommen – „vermutlich über den Balkon“, wie die Polizei mitteilte.

Verdächtiger (25) wegen versuchten Totschlags gesucht

Durch ein Spezialeinsatzkommando sei am frühen Donnerstagmorgen die Wohnungstür eines 25-Jährigen aufgebrochen worden, teilte die Polizei mit. Demnach wurden drei Männer in der Wohnung angetroffen, der Tatverdächtige war aber nicht unter ihnen.

Die Polizei hat für die weitere Suche nach dem Mann, der wegen versuchten Totschlags gesucht wird, einen Fährtenhund eingesetzt. Zudem durchsuchten die Ermittler die Wohnung des 25-Jährigen und sicherten Spuren, hieß es.

Im Video: Großeinsatz der Leipziger Polizei im April

Schwerverletzter Mann gefunden Schüsse in Leipzig?
00:45 min
Schüsse in Leipzig?
Schwerverletzter Mann gefunden

30 weitere Videos