Musikalischer Evergreen feiert Geburtstag

Seit 200 Jahren singen wir "Stille Nacht, heilige Nacht"

28. Dezember 2018 - 10:57 Uhr

2,5 Milliarden Menschen auf der Welt singen "Stille Nacht, heilige Nacht" in ihrer Sprache

Es ist das beliebteste und bekannteste Weihnachtslied, es ist Weltkulturerbe und es ist in diesem Jahr ein rundes  Geburtskind: "Stille Nacht, heilige Nacht." Zu Weihnachten 1818 trat es seinen musikalischen Siegeszug um die Welt an, heute wird es von geschätzt zweieinhalb Milliarden Menschen gesunden, in 300 Sprachen und Dialekten. In Indianer-Sprachen in Amerika, in Bantu-Sprachen in Afrika, auf Koreanisch. Mehr über die faszinierende Geschichte erfahren Sie in unserem Video.

"Zwischen den Schützengräben stehen die verhasstesten und erbittertsten Gegner um den Christbaum und singen Weihnachtslieder"

23.11.2018, Österreich, Oberndorf: Ein Weihnachtsstern mit den Noten zum möglicherweise bekanntesten Weihnachtslied der Welt hängt vor der Stille Nacht-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg. 2018 feiert ·Stille Nacht! Heilige Nacht!· seinen 200. Geburtst
Die Stille Nacht-Kapelle in Oberndorf bei Salzburg.
© dpa, Barbara Gindl, gi lof

Der Text zu "Stille Nacht, heilige Nacht" entstammt der Feder des Priesters Joseph Mohr, der das Lied 1816 schrieb. Zwei Jahre später komponierte der Lehrer und Organist Franz Xaver die Melodie dazu – am Heiligen Abend 1818. Am selben Tag wurde es in einer Kirche in Oberndorf bei Salzburg in der Christmette erstmals öffentlich gespielt.

Eine bewegende Geschichte ereignete sich Weihnachten 1914. Im Ersten Weltkrieg ruhten zwischen deutschen und englischen Soldaten in Belgien die Waffen, zwischen den Fronten wurden Weihnachtsbäume aufgestellt, die Männer spielten Fußball – und sangen gemeinsam. "Die Engländer stimmten ein Lied an, wir sangen hierauf Stille Nacht, heilige Nacht. Es war dies etwas Ergreifendes: zwischen den Schützengräben stehen die verhasstesten und erbittertsten Gegner um den Christbaum und singen Weihnachtslieder", schrieb der Soldat Josef Wenzl später an seine Eltern. "Weihnachten 1914 wird mir unvergesslich sein."

Heute gibt es unzählige Varianten von "Stille Nacht, heilige Nacht", von klassisch bis hin zu Rock und Pop. Besonders berühmt ist die Interpretation des US-Sängers Bing Crosby.