Plötzlich stehen Beamten vor der Tür

Polizei nimmt Lieferanten fest - und liefert Döner aus

Die Polizisten hatten den Fast-Food-Lieferanten am Freitag auf einer Straße angehalten und wegen des Verdachts auf Drogenkonsum festgenommen.
© Tvprp / Twitter

26. Oktober 2020 - 14:32 Uhr

Lieferant wegen Drogenkonsums festgenommen

Der Kunde eines Fast-Food-Restaurants im englischen Woodley westlich von London war wohl ziemlich überrascht, als die Polizei plötzlich vor seiner Haustür stand und ihm seinen Döner überreichte. Die Beamten hatten den Lieferanten nämlich zuvor wegen Drogenkonsums festgenommen. Damit die Bestellung aber nicht kalt wird, lieferten die Polizisten das Essen einfach selbst aus. Eine ziemlich nette Aktion.

„Glücklicherweise wurde der Kebab an den hungrigen Kunden geliefert“

Der Kunde eines Fast-Food-Restaurants war wohl ziemlich überrascht, als die Polizei plötzlich vor seiner Haustür stand.
Der Kunde eines Fast-Food-Restaurants war wohl ziemlich überrascht, als die Polizei plötzlich vor seiner Haustür stand.
© Tvprp / Twitter

Die Polizisten hatten den Fast-Food-Lieferanten am Freitag auf einer Straße angehalten und wegen des Verdachts auf Drogenkonsum festgenommen. Er sei den Beamten bereits einige Tage zuvor aufgefallen, heißt es in einer Mitteilung. Anschießend habe man den Mann längere Zeit beobachtet.

Blöd nur, dass der Lieferant bei seiner Festnahme einen frisch zubereiteten Döner dabei hatte, den er gerade an einen Kunden ausliefern wollte. Doch die britischen Beamten waren so nett, dass sie das Essen in einer Plastiktüte selbst auslieferten. Der Kunde wohnte nämlich nur drei Häuser weiter. Die Aktion posteten sie später auf Facebook. "Glücklicherweise wurde der Kebab an den hungrigen Kunden geliefert", schrieben sie dazu.