Seehofer: Griechenlands Euro-Aus denkbar

14. Februar 2016 - 17:42 Uhr

CSU-Chef Horst Seehofer hält es entgegen den massiven Bedenken von Bundeskanzlerin Angela Merkel für denkbar, dass Griechenland den Euro aufgibt. Zwar wünsche er sich den Erfolg der Rettungsbemühungen, sagte Seehofer laut Vorabbericht des 'Spiegel'. "Aber wenn die griechische Regierung und das Parlament diesen Weg nicht mehr gehen wollen oder können, dann sollten wir nicht darauf warten, bis uns die Finanzmärkte zur Einsicht in die Realität zwingen. Dann muss auch ein Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone denkbar sein."

Merkel hatte dagegen am Dienstag erklärt, es müsse alles getan werden, um den Euroraum zusammenzuhalten. Ansonsten drohten Domino-Effekte. "Scheitert der Euro, scheitert Europa", hatte die CDU-Chefin gewarnt. Dazu erklärte Seehofer: "Nein. Diesen Zusammenhang sehe ich nicht. Ich glaube, dass die europäische Idee sehr stark ist. Sie lebt, sie ist unumkehrbar."