Sechsjährige in Supermarkt missbraucht: Milde Strafe für Sex-Täter

12. Dezember 2014 - 19:16 Uhr

Verurteilter hatte rund 1,2 Millionen Kinder-Pornos

Weil er vergangenes Jahr ein sechsjähriges Mädchen missbraucht hatte, ist ein 42 Jahre alter Mann aus Eschborn (Hessen) zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zudem hatte er rund 1,2 Millionen kinderpornografische Dateien in seinem Computer gespeichert.

Sechsjährige in Supermarkt missbraucht: Milde Strafe für Sex-Täter
Dieser Mann (42) wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, weil er eine Sechsjährige sexuell belästigt hatte.

Vor Gericht legte er ein umfassendes Geständnis ab. Im Oktober vergangenen Jahres hatte der Mann in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) das Mädchen in eine Umkleidekabine gedrückt und dort sexuell belästigt. Erst als die Sechsjährige laut weinte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Nach einer größeren Fahndungsaktion der Polizei stellte er sich einen Monat später. Bei der Durchsuchung seines Computers fanden die Ermittler die Kinderporno-Dateien.

Die Bewährungsstrafe knüpfte das Landgericht Frankfurt an Auflagen: Der Mann muss eine bereits begonnene Therapie fortsetzen sowie jeweils 3.000 Euro an die Eltern des Mädchens und eine Mädchenorganisation zahlen.