Sechs Jahre Haft für Serien-Sextäter

14. Februar 2016 - 17:24 Uhr

Ein Serien-Sextäter ist vom Münchner Landgericht zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der 41-Jährige hatte gestanden, von 2005 bis 2010 nachts Frauen verfolgt und überfallen zu haben. Das Gericht sprach ihn der Vergewaltigung sowie versuchter und vollendeter sexueller Nötigung schuldig.

Ein Psychiater hatte den Kraftfahrer als "Beute suchenden Stalker" bezeichnet. Sex habe nicht im Vordergrund der Verbrechen gestanden. Das Hauptmotiv des Angeklagten sei gewesen, Macht auszuüben und die Opfer durch Angst zu beherrschen.