Sebastian Wurth: Stress an seinem 17. Geburtstag

27. Dezember 2011 - 16:17 Uhr

Geburtstagsstress für Sebastian Wurth

Er ist der jüngste "Deutschland sucht den Superstar"- Kandidat, der es in die Mottoshows geschafft hat. Seitdem hat sich das Leben von Ex-DSDS-Kandidat Sebastian Wurth komplett verändert. Er ist inzwischen ein richtiger Teeniestar und wenn er singt, dann kullern bei den Mädchen die Tränen.

Ein Auftritt jagt den Nächsten, selbst am eigenen Geburtstag steht Sebastian auf der Bühne, doch für seine Karriere muss all das jetzt sein. Früher gab es Kuchen von Mutti, heute backen die Fans für ihn. Sogar eine Gitarre lag in der Fanpost. Doch viel Zeit zum Spielen hat Basti nicht, denn gleich vier Auftritte warten an diesem Wochenende auf den DSDS- Fünften.

Privatkonzert und ein Meet&Greet für Sebastians Fans

Bevor es aber über 500 Kilometer Richtung Osten geht, muss das Geburtstagskind noch schnell zu seinem Tour-Manager. Der gibt ihm bei einer schnellen Portion Pommes noch die letzten Infos für sein nächstes Konzert. Und da warten auf Sebastian der Soundcheck und eine alte Bekannte: Die Moderatorin des DSDS-Backstage-Magazins Nina Moghaddam. Nach dem Soundcheck haben Nina und die anderen Kollegen noch eine kleine Überraschung für das Geburtstagskind: Einen Geburtstagskuchen. Zeit für Sebastian wenigstens für einen Moment abzuschalten und sich voll uns ganz auf seinen Geburtstag zu konzentrieren. Doch die Auszeit hält nicht lange an, denn es warten schon zwei Mädels auf ihn, die ein Meet&Greet mit ihrem Schwarm Sebastian gewonnen haben. Den Mädels brennt natürlich nur eine Frage auf der Zunge: "Hast du eine Freundin?" Doch Sebastian kann die Mädels beruhigen: "Nein, habe ich nicht"

Nach dem Konzert ist der ganze Stress vergessen, denn irgendwann, sagt Sebastian, möchte er mal vor 100.000 Menschen singen. Für dieses Gefühl würde er seinen Geburtstag jederzeit wieder sausen lassen.