Trennung nach sechs Jahren - und ohne Titel?

Sebastian Vettel und die Scuderia Ferrari: Eine Liebe ohne Happy End

13. Mai 2020 - 14:56 Uhr

Ein unvollendetes Kapitel

Sechs Jahre Ferrari. Für Sebastian Vettel endet nach der Saison 2020 ein Kapitel in seiner Formel-1-Karriere. Und sollte es auch in diesem Jahr nicht mit dem Titelgewinn in Rot klappen, so bleibt die Geschichte zwischen dem Deutschen und dem Traditionsrennstall vor allem eins: unvollendet. Sehen Sie im Video, wieso es eine Liebe ohne Happy End bleiben könnte.

Vettel: Liebe und Rückhalt fehlt

"Der Rückhalt für Sebastian war nicht mehr da", analysiert sein Kumpel und RTL-F1-Experte Timo Glock. Und auch Christian Danner weiß über Vettel und seine Verbindung zu einem Team: "Der muss geliebt werden und der muss das auch spüren", sagt der frühere Formel-1-Pilot. Liebe und Rückhalt - beides fehlte zuletzt.

Die Trennung von Ferrari scheint daher nur ein konsequenter Schritt. Denn so wird es ihm wohl auch 2020 nicht gelingen, den so sehr ersehnten Titel mit den Italienern zu gewinnen.

Sehen Sie hier unsere Webshow: Die Hintergründe zum Vettel-Abschied.