Konkurrenz für Mick Schumacher

Ferrari holt den nächsten Leclerc

Arthur Leclerc ist neues Mitglied der Ferrari Driver Academy.
© Ferrari Driver Academy

17. Januar 2020 - 14:53 Uhr

Nächste Nachwuchshoffnung für die Roten

Die Scuderia Ferrari arbeitet derzeit nicht nur mit Hochdruck am neuen Auto für die Saison 2020 und damit auch am Traum vom ersten WM-Titel seit 2017, sondern auch an der Zukunft der Roten. Wie der Traditions-Rennstall bekannt gab, hat das Team den nächsten Hoffnungsträger für die Zukunft unter Vertrag genommen: Arthur Leclerc.

Leclerc II fährt für Prema

Der 19-Jährige ist der jüngere Bruder von Ferraris Shooting-Star Charles Leclerc und wird teil der Ferrari Driver Academy. 2019 fuhr Arthur in der deutschen Formel 4, gewann am Hockenheimring und holte insgesamt acht Podestplätze. Diese Saison geht der Monegasse in der Formula Regional European Championship für das Prema Team an den Start. 

Arthur Leclerc voller Vorfreude: "Kann es kaum erwarten"

Für Prema fährt 2020 auch erneut ein anderer Ferrari-Nachwuchsfahrer: Mick Schumacher. Der 20-Jährige bekommt mit Leclerc II also einen neuen Kollegen. Und der ist jetzt schon heiß auf seinen Saisonstart. "Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung und das Vertrauen, das Ferrari in mich setzt. Ich kann es kaum erwarten, wieder im Rennanzug zu stecken", erklärte Leclerc.

Mit dem schwedischen Formel-4-Piloten Dino Beganovic hat die Driver Academy der Roten noch einen weiteren neuen Fahrer unter Vertrag genommen. Insgesamt zählen nun neun junge Piloten zum Ferrari-Nachwuchs.