16. Oktober 2015 - 10:00 Uhr

Nach Rezept vom Hausmetzger: Lenis Pfälzer Saumagen

Für Thomas nur das Beste: Das erste gemeinsame Essen mit dem Damenbesuch steht an und Mama Leni serviert passend dazu einen herzhaften Leckerbissen. Die Mutter des warmherzigen Winzers bereitet nach einem Rezept ihres Hausmetzgers einen traditionellen Pfälzer Saumagen zu. Diese Spezialität aus "Schwiegertochter gesucht" 2014 erfordert am Herd zwar ein wenig Geduld, aber es lohnt sich!

Zutaten:

1 kg Schweinemagen vom Metzger

2 kg Schweinenacken

1 kg Schinkenfleisch

1 kg fest kochende Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran

Und so geht's:

1) Zuerst das Schweinenackenfleisch grob mahlen und das Schinkenfleisch grob würfeln.

2) Die Kartoffeln in der Schale kochen, schälen und kalt werden lassen. Dann in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

3) Die gesamte Masse mit den Gewürzen in einer großen Schüssel vermengen und kräftig abschmecken. Den Magen füllen und die Enden mit einer lebensmittelechten Schnur, z.B. Wurstschnur, verschließen.

4) Den Magen in einem großen Topf mit reichlich Wasser, das auf 75°C erhitzt wird, geben und 2 1/2 bis 3 Stunden ziehen lassen. Achtung: Dabei darf das Wasser nicht kochen!

5) Nach dem Erkalten in den ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit wenig Fett von beiden Seiten goldbraun braten. Dazu passt perfekt Sauerkraut und Brot!

Eine besondere Note erhält der Pfälzer Saumagen im Herbst: Man gibt einfach statt Kartoffeln die gleiche Menge von geschälten, rohen Kastanien bzw. Maronen dazu.