"Brazilian Butt"-Liftting-OP

Schwesta Ewa: Rapperin lässt lebensgefährlichen Beauty-Eingriff durchführen

14. April 2021 - 10:20 Uhr

Schwesta Ewa lässt sich ihren Po operieren

Schwesta Ewa (36) hatte 2019 einen Beauty-Eingriff, der mächtig daneben ging. Jetzt will sich die Rapperin erneut unters Messer legen. Die Operation ist allerdings sehr riskant, wie sie ihren Fans in einem aktuellen Video verrät.

Ewas Eingriff ist sehr gefährlich

Die 36-Jährige hatte 2019 eine Brust- und Po-Vergrößerung. Mit dem Ergebnis der Operation ist sie aber überhaupt nicht zufrieden: "Ich habe Dellen, am Bauch. Mehrere harte Dellen, ich weiß nicht, was das ist – am Arsch. Sieht auch nicht gut aus, alles nur mit Photoshop schön", erklärt sie in einem Instagram-Video.

Deswegen will sie sich nun im Ausland operieren lassen. "Mädels ich nehme euch mit auf die BBL-Reise", erzählt sie über ihren Brazilian-Butt-Lift-Eingriff. "Überall kriegt man die schon für 3.000 bis 4.000 Euro. Aber es ist eine der gefährlichsten Operationen, die es gibt", gesteht sie ihren Fans. Experten warnen tatsächlich vor der erschreckend hohen Zahl von Todesfällen durch genau diesen Eingriff.

Ewa kennt das Risiko und will es trotzdem tun!

Schwesta Ewa riskiert für ihre Schönheit eine Menge! Wenn sie den Eingriff nicht überstehen sollte, würde ihre erst zweijährige Tochter Aaliyah Waise werden. Ganz ohne schlechtes Gewissen ist die Rapperin, die gerade erst aus dem Gefängnis entlassen wurde, allerdings nicht. Mehr dazu im Video.

Auch interessant