Der schlimmste Abschnitt ihres Lebens

Schwesta Ewa: Rapperin hatte im Gefängnis „jeden Tag Albträume“

Schwesta Ewa wurde auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen
Schwesta Ewa wurde auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen
© imago/Future Image, Nicole Kubelka, imago stock&people

04. Februar 2021 - 16:26 Uhr

Haftantritt von Schwesta Ewa zunächst ohne Tochter Aaliyah

Rapperin Schwesta Ewa, mit bürgerlichem Namen Ewa Malanda, ist wieder auf freiem Fuß! Die 36-Jährige wurde bereits im Jahr 2017 wegen Körperverletzung, Steuerhinterziehung und sexueller Verführung Minderjährige vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Im Januar 2020 musste die Skandal-Rapperin dann zunächst ihre Haftstrafe im normalen Strafvollzug antreten, und zwar ohne ihre kleine Tochter Aaliyah Jeyla (2). Jetzt spricht Schwesta Ewa ganz offen in ihrer aktuellen Instagram-Story über die "schlimmste Zeit ihres Lebens".

Schwesta Ewa ist wieder frei

Schwesta Ewa hat die ihr auferlegte Haftstrafe hinter sich gebracht: Auf Instagram gibt die ehemalige Prostituierte ihren Fans Einblicke in ihre Haftzeit, die offenbar traumatische Spuren hinterlassen hat.

Die Trennung von ihrem Kind war in dieser Zeit wohl das Schlimmste: "In der Zelle jeden Tag Albträume", gesteht die Rapperin auf Instagram. Schwesta Ewa sei ein Stein vom Herzen gefallen, als sie dann endlich in ein Mutter-Kind-Gefängnis umziehen durfte und die restliche Zeit mit ihrer kleinen Tochter verbringen konnte. Die Spuren ihres Gefängnisaufenthalts sitzen aber wohl so tief, dass sie sch in eine Therapie begeben müsse.

"Ich bin frei, aber ich kapier das selber noch nicht"

Für die Rotlicht-Rapperin sei es noch völlig ungewohnt, wieder auf freiem Fuß zu sein, wie sie in ihrer Insta-Story erklärt: "Ich bin frei, aber ich kapier' das selber noch nicht. Keine Ahnung wie lange das dauert. Haft-Schaden ist da." Auch in Zukunft möchte sich Ewa aber wieder der Musik widmen, dafür hat sie die Zeit im Knast genutzt und an neuen Songtexten gebastelt. Zur Freude ihrer Fans plant sie schon bald ein neues Album und eine zweite Autobiografie zu veröffentlichen. Trotz der monatelangen Trennung haben Schwesta Ewa und ihre Tochter durch den Wechsel ins Mutter-Kind-Gefängnis wieder "zueinander gefunden" und können die Kuschelstunden jetzt ausgiebig und in Freiheit genießen.

Auch interessant