Vier Autos beteiligt, mehrere Schwerverletzte

Van-Fahrer (76) kracht in Gegenverkehr - drei Mitfahrer tot

Schwerer Unfall auf Bundesstraße 184 bei Delitzsch-Brodau in Sachsen.
© DNF

02. März 2020 - 10:26 Uhr

Frontalcrash nach Berührungen mit zwei anderen Autos

Bei einem schweren Unfall auf der Brodauer Dorfstraße bei Delitzsch (Sachsen) sind die drei Mitfahrer eines 76-Jährigen gestorben. Der Fahrer des Vans wurde schwer verletzt. Sein Fahrzeug geriet nach Polizeiangaben in den Gegenverkehr, touchierte zuerst mit dem Spiegel den Spiegel eines entgegenkommenden Wagens. Ein zweites Auto überschlug sich nach dem Versuch auszuweichen dreimal, wie Polizeisprecher Philipp Jurke auf RTL-Anfrage erklärte. Ein drittes entgegenkommendes Auto stieß frontal mit dem Van zusammen. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt, die Beifahrerin schwer.

Delitzsch: Mehrere Schwerverletzte nach Unfall auf B184

Die beiden Insassen des ersten entgegenkommenden Fahrzeugs hatten Glück im Unglück: Sie blieben unverletzt. Ihr Auto verlor durch die Berührung mit dem Unfallwagen nach Polizeiangaben lediglich den Außenspiegel. Im Audi, der offenbar nach einem Ausweichmanöver, auf einem Feld neben der Straße landete, saßen eine 61-Jährige und ihr 64-jähriger Beifahrer. Beide wurden verletzt.

Beim Frontalcrash mit dem letzten Wagen, verletzte sich der Beifahrer dieses Autos schwer, der Fahrer leicht. Unfallgutachter sind im Einsatz, die Ermittlungen zur Unfallursache laufen nach Polizeiangaben noch. Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.