Schwerer Unfall in Sachsen

Auto überschlägt sich und landet in Garten von Familie Schröder

06. August 2020 - 15:45 Uhr

Fahrer musste ins Krankenhaus, Familie wurde nicht verletzt

Schwerer Unfall in Brandis, Sachsen: Beim Linksabbiegen kam ein 64-Jähriger von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete mitten im Garten einer Familie. Der Mann, der laut Polizei unter Alkoholeinfluss stand, wurde schwer verletzt und musste aus seinem Wagen befreit werden. Die Besitzer des Gartens hingegen hatten Glück im Unglück: Das Auto landete zwar mitten auf ihrem Pavillon, Gott sei Dank saß aber dort gerade niemand. Der Unfall hätte auch ganz anders ausgehen können, wie Anwohner Yannick Schröder im Video schildert.

Auto zerstört kompletten Garten

Nach ersten Angaben war der Opel Zafira stadtauswärts unterwegs. Auf der Kreuzung zur Kleinsteinberger Straße wollte er offenbar nach links abfahren, verfehlte aber aus bislang unbekannten Gründen die Straße. Dann kam er erst nach rechts auf einem Grünstreifen, schleuderte über die gesamte Fahrbahnbreite, durchbrach einen Grundstückszaun und überschlug sich im angrenzenden Garten.

Das Auto blieb schließlich im Garten liegen, rund 20 Meter entfernt von der Straße. Bei seinem Überschlag in den Garten zerstörte der PKW einen Pavillon, Gartenmöbel und weitere Gegenstände im Garten. Der Fahrer wurde beim Unfall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Anwohner zogen den Mann aus dem Auto und alarmierten die Rettungskräfte.

Im Garten soll ein Schaden von knapp 3.000 Euro entstanden sein, beim Auto 5.000 Euro.