Schrecklicher Unfall in Bielefeld

Nach Hochzeitsfeier: Auto kracht gegen Wand - Junge tot

23. Oktober 2019 - 10:09 Uhr

War der Regen schuld?

Sie feierten ausgelassen auf einer Hochzeit, dann endete der Abend für sie in einer Katastrophe. In Bielefeld ist ein Auto mit sieben Hochzeitsgästen gegen eine Mauer geschleudert. Dabei kam ein 16-Jähriger ums Leben, sechs weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Ursache des Crashs war womöglich starker Regen. 

Unfall passierte kurz vor Mitternacht

Sie haben ausgelassen gefeiert. Irgendwann haben sie die Hochzeitsfeier dann mit einem Siebensitzer verlassen, so ein Polizeisprecher. Kurz vor Mitternacht sei der Wagen dann von der Straße abgekommen. Dann krachte er frontal gegen eine Mauer. Dabei starb der Jugendliche - er war offenbar direkt tot. Drei weitere Kinder im Alter von 13 bis 16 Jahren und drei Erwachsene wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Kein Hochzeitskorso in Bielefeld

Die Unfallursache ist bislang nicht geklärt. Fest steht allerdings, dass es sich bei den Insassen um eine Familie handelte. Nach ersten Erkenntnissen gehe die Polizei davon aus, dass schlechtes Wetter schuld an dem Unfall sei. Ein weiteres Auto war nicht beteiligt. Einen Hochzeitskorso habe es nicht gegeben.

Womöglich habe die Nässe auf der Fahrbahn zu dem Unfall in Bielefeldgeführt. "Es hat den ganzen Tag geregnet", so ein Sprecher. Ob der 35 Jahre alte Fahrer zu schnell gefahren war, müssten die Ermittlungen zeigen.