Schwerer Autounfall in Vreden: 17-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

In Vreden hat ein schwerer Unfall einen 17-Jährigen das Leben gekostet.
(Symbolbild )
© dpa, Patrick Seeger, pse lre bwe jol fie cul

17. Februar 2018 - 12:02 Uhr

22-jähriger Fahrer verliert Kontrolle - Beifahrer stirbt

Bei einem schweren Autounfall im Münsterland ist ein 17-jähriger Beifahrer getötet worden. Der 22-jährige Fahrer des Unfallautos verlor am Freitagabend in einer Tempo-30-Zone in Vreden die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Der 17-Jährige wurde im Unfallauto eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer und zwei weitere Begleiter (17 und 18 Jahren) wurden verletzt, einer davon schwer. Er wird derzeit im Krankenhaus behandelt.

Unfallursache vorerst unklar

Warum der Fahrer die Kontrolle über seinen BMW verlor, ist laut Polizei bislang unklar. Die Unfallstelle wurde komplett gesperrt. Fünf Stunden lang war die Feuerwehr am Unfallort im Einsatz.