NFL-Star Antonio Brown soll Fitnesstrainerin vergewaltigt haben

Schwere Vergewaltigungsvorwürfe gegen Skandal-Footballer

© imago images / Icon SMI, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

11. September 2019 - 10:26 Uhr

Sex-Skandal in der NFL

NFL-Star Antonio Brown sieht sich schweren Vergewaltigungsvorwüfen ausgesetzt. Der Skandal-Footballer von Super-Bowl-Gewinner New England Patriots soll seine frühere Fitnesstrainerin Britney Taylor, die Anklage gegen Brown erhoben hat, in den letzten zwei Jahren dreimal vergewaltigt haben.

Sexuelle Übergriffe bei Trainingseinheiten

Brown und Taylor lernten sich 2010 in einem Bibelkreis kennen. Vor zwei Jahren engagierte der Profi aus der US-amerikanischen Football-Liga die 28-Jährige als seine Fitnesstrainerin. Bei gemeinsamen Trainingseinheiten soll Brown zweimal übergriffig geworden sein. Taylor kündigte daraufhin die Zusammenarbeit, nahm wenig später aber ihre Arbeit nach einer Entschuldigung des Superstars wieder auf. Danach soll es im Mai 2018 zu einer weiteren Vergewaltigung gekommen sein, erklärte sie.

Der 31-Jährige wies die Anschuldigungen durch seine Anwälte zurück. "Alle sexuellen Handlungen waren einvernehmlich", hieß es in einer Mitteilung.

Brown kein Kind von Traurigkeit

Browns Club New England Patriots, zu dem der Footballer erst kürzlich gewechselt war, nahm die Vorwürfe gegen ihren neuen Spieler zur Kenntnis. "Wir nehmen diese Vorwürfe sehr ernst. Unter keinen Umständen dulden wir sexuelle Gewalt", teilte das Team mit.

Schon bei seinem Ex-Club Oakland Raiders war der Amerikaner für einige Eskapaden verantwortlich. So holte er sich in der Kältekammer einen Gefrierbrand an den Füßen, flog mit einem Heißluftballon zum Training, drohte dem Manager seines Ex-Teams Prügel an und veröffentlichte zuletzt ein Gespräch mit seinem ehemaligen Trainer auf Instagram.