Schwere Unwetter: Gewitter verwüstet Festivalplatz in Thüringen

30. Juli 2014 - 13:52 Uhr

Blitze und Feuer auch in Franken

Auch wenn der Sonntag in vielen Teilen Deutschlands mit herrlichem Wetter aufwartete, gingen andere baden. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern wüteten schwere Gewitter, die teilweise große Schäden hinterließen.

Schwere Unwetter: Gewitter verwüstet Festivalplatz in Thüringen

Ein Musikfestival in Bad Sulza in Thüringen musste abgebrochen werden, der Eventplatz war nach dem plötzlich aufgetretenen Sturm völlig verwüstet. "Dort ist es unberechenbar, weil dort viele Bäume stehen. Es ist riskant bei solch einer Wettersituation ein Festival dort zu machen", sagte Falko Herrmann, der Stadtbrandmeister der knapp 5.000 Einwohner zählenden Gemeinde.

Abgebrochene und entwurzelte Bäume hielten auch die Feuerwehren rund um den Arendsee in Sachsen-Anhalt auf Trab. Der Regen ließ dort viele Keller und Garagen voll laufen.

Auch in Franken wüteten die Gewitter: Bei einem Blitzeinschlag in Erlangen geriet ein Dachstuhl in Brand.