Schwere Entscheidung: Kader Loth wird keine Kinder bekommen können

15. August 2018 - 16:34 Uhr

Kader Loth hat eine schwere Zeit hinter sich

Traurig, in sich gekehrt, nachdenklich – so kennt man Ex-"Dschungelcamperin" Kader Loth eigentlich gar nicht. Doch die Zeit, die hinter ihr liegt, hat Spuren hinterlassen. Vor einigen Monaten ist der 45-Jährigen in einer Operation die Gebärmutter entfernt worden. Die Folge: Kader Loth wird keine Kinder bekommen können. Jetzt erklärt sie, warum sie sich zu diesem drastischen Schritt entschlossen hat und wieso ausgerechnet ihr Ehemann ihr jetzt Vorwürfe macht.

Entscheidung gegen die Schmerzen

Im Februar 2017 traf der TV-Star die folgenschwere Entscheidung gegen die Schmerzen und damit auch gegen die Möglichkeit auf ein leibliches Kind: Sie ließ sich die Gebärmutter entfernen. Denn Kader Loth litt seit Jahren unter Endometriose, einer Erkrankung, bei der Gewebe der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle wuchert. "Ich habe anderthalb Jahre an den Kämpfen und Schmerzen gelitten, dass ich so nicht mehr weiterleben wollte. Es war keine leichte Entscheidung", erklärt die 45-Jährige, dann rang sie sich zur OP durch.

"Die Mutterrolle wird mir in meinem Leben fehlen"

Doch nach dem Eingriff fiel der sonst so lebensfrohe Trash-Star in ein tiefes Loch. Sie litt unter Depressionen. Kader Loth genehmigte sich deshalb eine Auszeit. Doch immer noch sitzt der Schmerz darüber tief, keine eigenen Kinder haben zu können. "Ich werde nie das Gefühl haben, Mutter zu werden. […] Die Mutterrolle wird mir in meinem Leben fehlen und es ist schon ein sehr, sehr schwerer Schritt", sagt Kader im Interview.

Inzwischen geht es ihr zwar besser, aber nun macht ihr Mann Ismet Atli ihr Vorwürfe, dass sie keine leiblichen Kinder kriegen kann. Wie sehr sie nun unter dem Druck ihres Ehemannes leidet, das erfahren Sie im Video.