Gesundheits-Update

Schwer kranke Selma Blair: So geht es ihr nach ihrer aggressiven MS-Therapie

12. Oktober 2021 - 11:30 Uhr

Interview zur Premiere ihrer Doku

Schonungslos zeigt Salma Blair (49) in ihrer Doku ihren Leidensweg mit Multipler Sklerose. Um gegen die voranschreitende Nervenkrankheit zu kämpfen, entschied sie sich zu einer aggressiven Therapie. Doch der Kampf scheint sich gelohnt zu haben. Im Video zeigt die schwer kranke Schauspielerin, wie viel besser es ihr heute geht.

Selma Blairs harter Kampf gegen MS

"Ich mache manchmal peinliche Sachen, doch ich will das zeigen. Denn das ist der Teil, der heilt und perfekt ist und akzeptiert werden muss", verrät die Mutter eines kleinen Jungen im Interview. 2018 wurde bei dem "Eiskalte Engel"-Star Multiple Sklerose, kurz MS, diagnostiziert. Zeitweise konnte die 49-Jährige kaum laufen und hatte große Probleme beim Sprechen. Ausschnitte ihrer Doku und ihres Zustands vor der Therapie sehen Sie im Video unten.

Was ist Multiple Sklerose?

Multiple Sklerose (Kurzform: MS) ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Das Immunsystem richtet sich dabei gegen die körpereigenen Nervenzellen. Empfindungsstörungen in Armen und Beinen, Sehstörungen, Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen sind oftmals erste Anzeichen einer MS. Beim Fortschreiten der Erkrankung können Lähmungen und Sprachstörungen sowie Darm- und Blasenentleerungsstörungen auftreten. Mehr zu der Nervenkrankheit erfahren Sie hier. (udo)