Mit Knochenbruch im Wiener Spital

Schwer gestürzt: Richard Lugner liegt im Krankenhaus

18. August 2020 - 14:19 Uhr

Große Sorge um Richard „Mörtel" Lugner

Bauunternehmer Richard Lugner (87), Spitzname "Mörtel", befindet sich derzeit in einem Wiener Krankenhaus. Der Baulöwe hat sich bei einem Sturz in seinen eigenen vier Wänden am Oberschenkel schwer verletzt. Wie es ihm aktuell geht, hat er uns im Telefon-Interview verraten, wie im Video zu sehen ist.

Besuchsverbot wegen Corona

Bauunternehmer Richard Lugner und seine neue Freundin Karin Karrer.
Richard Lugner mit seiner neuen Freundin Karin Karrer, die er liebevoll „Zebra“ nennt.
© imago images/Manfred Siebinger, Manfred Siebinger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Der österreichische Geschäftsmann hat sich bei einem Sturz zu Hause die Oberschenkelgelenkkapsel gebrochen. Die Folge: Die nächsten ein bis zwei Monate darf Richard Lugner das Krankenhaus nicht verlassen, stattdessen muss er sich nun schonen und braucht Ruhe. Besonders bitter: Wegen Corona herrscht strenges Besuchsverbot. Nur seine Tochter Jacqueline (25), die aus der Ehe mit Christina "Mausi" Lugner (54) stammt, darf hin und wieder zu Besuch kommen.

Doch ganz ohne Kontakte geht es bei dem bekannten Wiener natürlich nicht, zumindest via Handy ist er für sein Umfeld erreichbar. Denn selbst Lugners neue Herzdame Karin Karrer (48), die er liebevoll "Zebra" nennt, darf ihrem Liebsten keinen Besuch abstatten.