Schweiz: Lawinengefahr weiter groß

01. Januar 2014 - 3:50 Uhr

Nach zahlreichen Lawinenabgängen mit mehreren Toten haben in der Schweiz Behörden und Experten erneut vor Gefahren für Wintersportler gewarnt. Das Institut für Schnee- und Lawinen-forschung in Davos schätzt die Lawinengefahr in weiten Teilen der Schweizer Alpen als "erheblich" ein. Auch die Polizei rief zur Vorsicht auf. Lawinen könnten sich spontan lösen oder auch von nur einem einzelnen Skifahrer ausgelöst werden.

Allein von Freitag bis Montag waren in der Schweiz durch mehrere Lawinen sieben Menschen getötet worden.