Weltmeister incognito

Schweinsteiger schmuggelt sich ins Bayern-Training

September 22 2018 Foxborough Massachusetts USA Foxborough Massachusetts September 22 201
© imago/ZUMA Press, Andrew Katsampes, imago sportfotodienst

26. März 2020 - 22:56 Uhr

Cyber-Schweini: Prominenter Trainingsgast bei Müller und Co.

Der FC Bayern München veranstaltet seit der Corona-Pause interaktives Training für seine Spieler. Doch diesmal ist etwas anders: Weltmeister und Ex-Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger hat sich in die Videokonferenz geschmuggelt und mit seinen ehemaligen Mannschaftskollegen mittrainiert!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#Fussballgott #FCBayern #Football

Ein Beitrag geteilt von FC Bayern München (@fcbayern) am

Schweinsteigers Versteckspiel klappt nicht

Zunächst war Schweinsteiger noch unter einem Handtuch getarnt vor seine Kamera gegangen. Nach kurzer Zeit flog er dann aber auf - und hinterließ verwunderte Gesichter hinter den Bildschirmen. Selbst Trainer Hansi Flick erkannte den 35-Jährigen im ersten Moment nicht: "Ich habe es mir es gerade gedacht: Wer ist denn das?" Schweinsteiger startete dann gemeinsam mit den Spielern in die Trainingseinheit und machte sich direkt über Thomas Müllers Übungsausführungen lustig. Am Ende triezte der Weltmeister sogar noch die Trainer: "Jetzt mal ganz ehrlich. Das war ja wohl nicht alles?" Das lies Konditionstrainer Holger Broich aber nicht auf sich sitzen und konterte: "Du siehst auf jeden Fall ganz schön kaputt aus, Basti!"

Doku bei TVNOW

Doku bei TVNOW: Ausgespielt! Die Corona-Krise im Sport

In unserem Corona-Live-Ticker Sport halten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden