Video zeigt harten Einsatz der Polizei - mit Elektroschocker gegen Ehemann

Auch Polizeigewalt-Proteste in Michigan: Schwarze Frau von Polizist verprügelt

30. Mai 2020 - 9:37 Uhr

Im Video: Frau von Polizist verprügelt

Die Empörung über den Tod eines Schwarzen nach einer gewalttätigen Festnahme in Minneapolis hat im US-Bundesstaat Michigan Proteste wegen eines anderen Polizeigewalt-Vorfalls befeuert. Ein Handyvideo zeigt, wie ein Polizist eine Afroamerikanerin mit Faustschlägen traktiert. Ihr Mann, der ihr helfen will, wird mit dem Elektroschocker niedergestreckt. Gegen die Frau laufen bereits Verfahren wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt in anderen Fällen, sie fordert "verfassungsgemäße Behandlung", wie "The Detroit News" berichtet. Das Video, das die Proteste auslöste, sehen Sie oben.

Proteste in Minneapolis dauern trotz Ausgangssperre an

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis haben die Proteste in der US-Großstadt trotz Ausgangssperre angedauert. Reporter des Senders CNN berichteten in der Nacht zu Samstag, weder Soldaten der Nationalgarde noch Polizisten seien zu sehen. An den Protesten beteiligten sich demnach Schwarze ebenso wie Weiße.

Fernsehbilder zeigten, wie Demonstranten in der Stadt auf einer Schnellstraße marschierten. Sie trugen Schilder mit Aufschriften wie "Bin ich der nächste?" und "Ohne Gerechtigkeit kein Frieden". CNN zeigte Bilder von friedlichen Protesten in Minneapolis, aber auch von in Brand gesteckten Autos.

Floyd war am Montag bei einem Polizeieinsatz in Minneapolis ums Leben gekommen. Einer der vier an dem Einsatz beteiligten Polizisten wurde am Freitag des Mordes angeklagt. Bei ihm handelt es sich um den weißen Polizisten, der sein Knie minutenlang an den Hals Floyds gedrückt hatte.