Darum setzen sie sich für ihn ein

Farbige Amerikaner wollen Trump wählen

14. Oktober 2020 - 18:47 Uhr

"Trump ist kein Rassist - da bin ich mir sicher"

Sie wissen bereits ganz genau, für wen sie bei der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahl stimmen werden. Für drei schwarze Amerikaner aus North Carolina ist klar: Die nächsten vier Jahre soll Donald Trump weiter die Geschicke der Vereinigten Staaten lenken. Dass sich der amtierende US-Präsident rassistisch verhält, das finden sie nicht und fühlen sich auch selbst nicht davon betroffen. Er habe mehr für Afro-Amerikaner getan als jeder andere Präsident – für diese Aussage wird Trump häufig kritisiert. 

Normalerweise unterstützen Afro-Amerikaner Trump nicht. Die meisten wählen traditionell die Demokraten, zumal Trump es in der Vergangenheit mehrfach versäumt hat, sich von radikal rechten Gruppen zu distanzieren. Dennoch wollen einige Afro-Amerikaner Trump wählen. "Solange mir nicht Jemand tatsächliche Beweise liefern kann, die Donald Trump als Rassisten überführen, glaube ich das nicht", sagt Ali, einer der drei farbigen Republikaner. Trump sei für sie ein Geschäftsmann, der daran glaubt, Dinge durchzusetzen. 

In diesem Wahlkampf versucht der US-Präsident die Gunst der schwarzen Amerikaner zu gewinnen und verspricht ihnen mehr Jobs, Unternehmen und bessere Bildungschancen. Diese drei farbigen Republikaner scheint das überzeugt zu haben.  Auch wenn sie in der Minderheit sind, glauben sie fest an seinen Wahlsieg.

Warum sie Trump wählen wollen, sehen Sie im Video.

Noch mehr Politik-News in unserer Videoplaylist

​Spannende Hintergrund-Reportagen zu gesellschaftspolitischen Themen wie Gesundheit, Schule oder natürlich auch zu aktuellen Corona-Maßnahmen, sowie interessante Interviews mit Politikern – das alles finden Sie in unserer Video-Playlist.

Politiker-Interviews im "Frühstart"

In der Interview-Reihe "Frühstart" treffen wir täglich spannende Gesprächspartner aus der Politik. In unserer Videoplaylist können Sie sich die Video-Interviews ansehen.