Schick mit Babybauch

Schwangere werden diese 3 Ideen für Umstandskleidung lieben

Wir zeigen Ihnen die schönste Mode für Schwangere.
© (C) Natalia Deriabina ((C) Natalia Deriabina (Photographer) - [None], Natalia Deriabina

01. Juli 2020 - 16:32 Uhr

Zeit für Umstandsmode: Zeit, loszulegen!

Bei den meisten Frauen ist in den ersten Monaten der Schwangerschaft noch kein sichtbares Bäuchlein vorhanden. Allerdings müssen Sie nicht warten, bis Ihre Lieblingshose kneift und Ihr Lieblingsoberteil spannt, um sich Gedanken über Ihre Schwangerschaftskleidung* zu machen. Es ist nie zu früh, sich schon mal nach geeigneter Umstandsmode umzusehen. Jetzt, wo definitiv der Sommer ansteht, fällt die Wahl der Kleider nicht mehr ganz so leicht: Bei hohen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren? Wir verraten, wie Sie am besten für eine Schwangerschaft im Sommer gewappnet sind und welche Stücke wir Ihnen besonders ans Herz legen können.

Diese Faktoren sollten Sie beim Kauf von Sommer-Umstandsmode beachten

  1. ​​Hautschonende Stoffe: Aufgrund des veränderten Hormonhaushalts ist Ihre Haut während der Schwangerschaft besonders empfindlich. Die Bildung Ihres Babybäuchleins ist eine zusätzliche Herausforderung für Ihre Haut, da sie sich stark dehnen muss. Juckreiz und ein Spannungsgefühl sind daher typische Symptome in der Schwangerschaft. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Umstandsmode* aus einem weichen, hautfreundlichen Material hergestellt ist. Baumwolle und andere Naturstoffe wie Leinen oder Seide sind hier eine gute Wahl, da sie nicht nur hautschonend sind, sondern auch atmungsaktiv, sodass Sie auch in den heißen Sommermonaten nicht so leicht ins Schwitzen geraten.
  2. Funktionalität: Umstandsmode sollte nicht nur gemütlich, sondern auch funktional sein. Idealerweise ist Ihre Umstandskleidung so konzipiert, dass Sie sie auch nach der Schwangerschaft in der Stillzeit noch verwenden können. Optimal sind daher Oberteile mit Still-Funktion, Umstandsjacken mit Trageeinsatz für das Baby usw.
  3. Komfort: Die Schwangerschaft ist eine wunderschöne Zeit. Allerdings bringt sie auch viele Veränderungen des Körpers und natürlicherweise auch einige Beschwerden wie Rücken- und Wadenspannungen mit sich. Eines sollte Umstandsmode daher in jedem Fall sein: bequem. Meiden Sie enge Verschlüsse, Strümpfe und Hosen mit einschneidenden Gummibändern und zu enge Kleidungsstücke. Bei BHs sollten Sie am besten Modelle ohne Bügel wählen, da diese im späteren Verlauf der Schwangerschaft, wenn Ihre Brust wächst, oft störend wirken und unnötig auf die Brust drücken.
  4. Lockere Schnitte: Besonders zu empfehlen sind Blusen und Kleider mit luftigen Schnitten, sodass Ihr Bäuchlein genügend Platz hat und die Luft besser zirkulieren kann. Enganliegende Still-Shirts mögen zwar super praktisch erscheinen, doch bei hohen Temperaturen werden Sie sich in weiter Kleidung am wohlsten fühlen.

Die goldene Regel der Sommermode: Vermeiden Sie dunkle Kleidung – diese speichert die Wärme besser und lässt Sie noch schneller schwitzen! Nicht nur Schwangere, sondern die ganze Familie tut gut daran, sich in helle, bunte Farben zu hüllen. Und keine Sorge: Umstandsmode muss nicht langweilig schlicht sein, mit einer persönlichen Note fühlen sich die meisten noch viel wohler. Und auch darum soll es ja gehen.

Praktisch und schick: Umstandsshirt für Schwangere

Umstands-T-Shirts von Gina Mama.
Sogenannte Umstandsshirts, wie die von Gina Mama, sind ein tolles Basic für den Sommer.
© Gina Mama

Eine der praktischsten Erfindungen für angehende Mütter sind sogenannte Umstandsshirts, die später auch zum Stillen verwendet werden können. Mit der integrierten Stillfunktion können Sie einfach, schnell und halbwegs diskret stillen. Für den Sommer gibt es die Umstandshirts praktischerweise in einer kurzärmligen Variante. Zum Beispiel erhalten Sie bei Ernsting's ein 2er-Set für vergleichsweise günstige 19,99 Euro. Diese Anschaffung lohnt sich in jedem Fall, da die Shirts Sie bis über die Schwangerschaft hinaus begleiten.

  • Praktisches 2er-Set
  • Helles Weiß und gestreiftes Rosa hält Sie kühl im Sommer
  • Aus Bio-Baumwolle
  • Schadstoffgeprüft

🛒 Zum Angebot bei Ernsting's: Umstands-T-Shirts von Gina Mama*

Bestseller bei Amazon: Umstandsshorts für den Sommer

Umstandsshorts von Mija.
Das sind die Umstandsshorts von Mija.
© Mija

Dicke Umstandshose im Sommer? Nein, danke! Die Standard-Umstandshose sieht wie eine ganz normale Jeans aus und ist für den Alltag auch ziemlich praktisch. Doch bei hohen Temperaturen will sich niemand in eine enge Hose zwängen. Deshalb empfehlen wir bequeme Umstands-Shorts aus Stoffen mit Stretch-Anteil. 5 Prozent Elastan reichen oft schon aus, sodass sich Ihre Sommer-Shorts wie eine gemütliche Pyjama-Hose anfühlt. Die Shorts von Mija* sieht trotz des Stretch-Anteils dennoch nicht wie eine Pyjama-Hose aus, sondern kann dank der schicken Abnäher glatt als normale kurze Hose durchgehen.

  • Jersey-Stoff: 95 % Baumwolle, 5 % Elasthan
  • Mit Bauchband für Ihren Babybauch
  • in 13 Farben erhältlich
  • Preis: je nach Modell 15 bis 25 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Umstands-Shorts von Mija*

Klassiker im Sommer: Umstandskleid für Schwangere

Kleid von Neun Monate.
Trendy Sommer-Look für Schwangere: Kleid von Neun Monate.
© Neun Monate

Einfach, unkompliziert und schick: Mit einem Midikleid und den richtigen Accessoires zaubern Sie in Sekundenschnelle ein wunderschönes Outfit. Der Vorteil: Kleider sind luftig, lassen Ihre Haut atmen und geben Ihrem Bauch genügend Platz. Die meisten Kleider sehen auch noch nach der Schwangerschaft gut aus und sind somit vielseitig einsetzbar. Toben Sie sich mit Ihren liebsten Mustern und Prints aus und sorgen Sie für gute Laune im Kleiderschrank. Wir empfehlen das angesagte Batik-Muster: nicht nur auf dem Hippie-Shirt, sondern auch in Form eines Midikleides wie beim Modell von Neun Monate kann das auflockernde Muster überzeugen.

  • Unterbrustnaht mit Gummizug betont Ihren Bauch
  • Elastischer Jersey-Stoff: 95 % Viskose, 5 % Elasthan
  • Ärmellos für den Sommer
  • 29,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Otto: Umstandskleid von Neun Monate*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.