Ehrliche Antwort von Pietros Freundin

Laura Maria: So viel habe ich in der Schwangerschaft schon zugenommen

Laura Maria Rypa ist stolz auf ihren Babybauch
Laura Maria Rypa ist stolz auf ihren Babybauch
@lauramaria.rpa, Instagram

Laura Maria Rypa (26) und Pietro Lombardi (30) erwarten ihr erstes gemeinsames Kind – mittlerweile ist das auch nicht mehr zu übersehen. Eine süße kleine Kugel trägt die Influencerin vor sich her, sie zeigt ihren wachsenden Bauch gerne auf Instagram. Da drängte sich bei den Fans die Frage auf: Wie viel hat sie wohl während der Schwangerschaft zugenommen?

Es sind schon ein paar Kilo mehr geworden

Laura Maria: So viel hat sie schon zugenommen
Laura Maria: So viel hat sie schon zugenommen
Instagram/lauramaria.rpa

In einer Fragerunde auf Instagram beantwortet Laura Maria jetzt einige Fragen ihrer Follower, unter anderem wird ihr auch die Frage nach ihrem Gewicht gestellt: „Laura wie viel hast du vor der Schwangerschaft gewogen und wie viel bereits zugenommen?“ Darauf postete sie ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem sie vor einem Spiegel steht, ihren Pullover so hochgezogen hat, dass man den nackten Bauch sieht und dazu natürlich auch die Antwort: „Ich habe vor der Schwangerschaft 49 kg gewogen und jetzt wiege ich knapp um die 58 kg.“

Im Video: Ihr erstes Date lief es nicht so gut

Erstes Date von Pietro mit Laura Maria lief nicht  rund Dates die mal so gar nicht laufen wie geplant
03:04 min
Dates die mal so gar nicht laufen wie geplant
Erstes Date von Pietro mit Laura Maria lief nicht rund

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Schreckmoment für die junge Familie

Vor kurzem musste die Influencerin in eine Klinik. In ihrer Story postet sie nun ein Foto aus dem Krankenhaus, beantwortet die Frage eines Followers nach dem Grund ihres Krankenhausaufenthalts. "Ich hab einen Nierenstau und einen Infekt gehabt", erklärt sie. Jetzt sei aber wieder alles okay. Obwohl sie kaum noch laufen konnte.

Einen Namen für ihren Nachwuchs haben die beiden auch schon, wie sie ebenfalls in ihrer Story verrät. Es wird ein italienischer Name sein. In der engeren Auswahl waren "Emiliano, Liam und Amaro" – die seien es aber nicht geworden. (mri)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.